Wenn eine rote Rose zur Liebe führt und sie das Hässliche überwindet...

Es ist kein Zufall, dass das Schöne und das Hässliche zwar das Gegenteil voneinander sind. Sie wären jedoch nicht eine Einheit, wenn es sie ja nicht geben würde.
Der Obernburger Theaterverein Die Granatsplitter e.V. sucht das Schöne, und findet gleichzeitig das Hässliche - das Biest - welches aufgrund eines Fluchs gefangen gehalten wird und nur noch auf die Erlösung wartet.
La Belle, Tochter eines gescheiterten Kaufmanns, bat ihren Vater nur noch um ein Geschenk – um eine rote Rose, die er im Garten eines Schlosses pflückte. Doch ein Biest bewohnte es, eine qualvolle Strafe wurde verhängt, Opfer mussten gebracht werden.
Der gute Kaufmann wusste keinen Rat: er hielt das Schöne in seinen Händen – die rote Rose – und musste gleichzeitig das Allerschönste hergeben – seine Tochter Belle.
Wie die Geschichte von „Die Schöne und das Biest“ weiter geht und was Frank Sinatra wohl damit zu tun hat? Seien Sie beim Obernburger Märchensonntag 2019 am 15.September 2019 dabei, und erfahren Sie, ob und wie das Hässliche besiegt wird.
Aber denken Sie daran: um das Unschöne zu besiegen muss man erst das Schöne in sich und in den anderen Mitmenschen entdecken: versuchen Sie es jetzt, warten Sie nicht auf den 15.September...

Autor:

Andrea Faggiano aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.