Nochmal eine Winterwanderung im März

Obernburg am Main: Ferdinand Lang | Am Sonntag, 4. März, trafen sich die Spechte aus Obernburg zu ihrer Wanderung im Hoch-
Spessart um von Altenbuch nach Neuenbuch zu wandern. Los gings am  Feuerwehrhaus und gleich war man auf dem Weg mit der Markierung roter Diagonalstrich der Richtung Brei-
tenbrunn und  weiter nach Faulbach bis nach Kreuzwertheim führt. Es hatte am  vorherge-
henden Tag geschneit und so war der Weg bergauf beschwerlich zumal die Forstbehörde wegen der Holzabfuhr den Weg mit groben Schotter belegte. Nach ca 2 Km wurde der Weg besser und man erreichte den Wegweiser Weißenstein und es ging erst auf dem F 1 und dann auf dem S 1 weiter der bis nach Neuenbuch  führte. Nach der Rast in der Gaststätte
Waldeck wurde der Rückweg angetreten und wer dachte es ginge gemütlich weiter wurde eines Besseren belehrt. Wie von Wanderführer Klemens Szidzek vor der Fahrt angekündigte
Steigung übertraf alles an dem Tag dagewesene. Der steile Wanderweg war durch Holzro-
dung aufgewühlt und man mußte sich noch zusätzlich über Wurzeln und Schlagraum quä-
len. Auf der Höhe angekommen ging es , nach einer kleinen Verschnaufpause, wieder so steil bergab, daß man schon sehr aufpassen mußte nicht hinzufallen. Hier hatte der, der die-
sen Wanderweg aussuchte und markierte meiner Meinung nach jegliches Feingefühl und Ge-
spür fürs Gelände vermissen lassen und die kürzeste Route nach Altenbuch gewählt. Glück-
lich unten angekommen bot sich dann doch ein schöner Blick auf die Spessartgemeinde und der Ausgangspunkt war schnell erreicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.