Auftaktveranstaltung des ChurNatur e.V. in Zittenfelden

Buntes Programm am Montag, den 23. Mai zum Thema „Tierischer Nachwuchs“ rund um die Mühle Eschenbach

Mensch und Tier haben seit Jahrtausenden in einem sehr engen Verhältnis zueinander gelebt. Bis vor nicht allzu langer Zeit hatte auch in Deutschland fast jede Familie einen kleinen Bauernhof mit Zucht-, Schlacht-, und Nutztieren. Erst in unserer heutigen, modernen Zeit sind diese innigen Beziehungen und damit verbundene gegenseitige Abhängigkeiten weitgehend verloren gegangen. Der Mensch lebt nicht mehr in direkter Nachbarschaft zum Nutzvieh und Fleisch ist größtenteils zu Massenware im Supermarkt verkommen. Mit seiner Auftaktveranstaltung am Montag, den 23. Mai 2016 an der Mühle der Familie Eschenbach am Ortseingang von Zittenfelden bei Schneeberg möchte der frisch gegründete ChurNatur e.V. auf diese uralte Wechselbeziehung zwischen Mensch und Tier aufmerksam machen. Der Verein wird in den kommenden Monaten gezielt auf Schulen im Landkreis zugehen, um Kinder und Jugendliche in Neigungsgruppen für wechselnde Themen, darunter die Imkerei, Forst- und Energiewirtschaft, Viehzucht und -pflege, heimische Pilze und Kräuter sowie deren Verwendung, zu begeistern.

Herzliche Einladung

Die Eschenbachs halten Pferde, Ziegen, Schafe, Gänse, Enten und andere Tiere auf ihrem weitläufigen Grundstück, verzichten weitgehend auf Plastik und achten auf gesunde Ernährung aus heimischem Anbau. Viele Jungtiere sind gerade erst geboren und soweit möglich, dürfen sie und die Elterntiere bestaunt und gestreichelt werden. Kinder, Jugendliche, ihre Eltern und Verwandte sind herzlich einladen, von 14 bis 17 Uhr nach Zittenfelden zu kommen. Vor Ort wird es auch kleinere Speisen und Getränke geben. Die perfekte Gelegenheit für einen kleinen Ausflug in den Pfingstferien.

Projektpaten gesucht

Für die kommenden Jahre hat sich der Verein vorgenommen, Schulkinder im Alter zwischen 7 und 15 Jahren im gesamten Churfranken-Gebiet auf Fragestellungen des Natur- und Landschaftsschutzes aufmerksam zu machen und selbst kreativ werden zu lassen. Dabei soll es in wechselnden Veranstaltungen auch um das Entdecken neuer, regenerativer Energieformen, spannende Einblicke in die Kulturgeschichte und die Wahrung alter Gewerke sowie deren innovative Weiterentwicklung gehen. Engagierte Personen und Experten im Bereich der genannten Themen und weiterer naturnaher Angebote sind aufgerufen, sich zu melden und als Projektpaten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen demnächst auf der Homepage www.churnatur.de (im Aufbau). Der Verein kann bereits jetzt über die Emailadresse info@churnatur.de kontaktiert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen