Volksbegehren erfolgreich
Sulzbacher Aktionsbündnis feiert:Spitzenposition

Es ist das erfolgreichste Volksbegehren der Geschichte: mit 18,4 % der Wahlberechtigten hat Bayern ein Zeichen für den Naturschutz gesetzt.

Rettet die Bienen“ hat die 10%-Hürde eindrucksvoll genommen.
Sulzbach nimmt in der Ergebnisliste aller Gemeinden im Landkreis Miltenberg die
Spitzenposition ein. Und das kommt nicht von ungefähr. Ein breites Bündnis hatte sich
bereits im Vorfeld des Volksbegehrens gebildet, in dem Vereine, Parteien, die Kirche und auch viele Privatpersonen sich engagierten. Bei Infoständen und anderen Aktionen konnte sich die Bevölkerung über die Thematik des Artensterbens informieren.
Noch am letzten Eintragungstag waren Rathauslotsen, teils verkleidet im Bienenkostüm, unterwegs. Das imponierende Resultat: 1.499 Unterschriften wurden im Rathaus geleistet, das sind 26,8 % der Wahlberechtigten.
In einer kleinen Feierstunde wurde das Ergebnis analysiert und die Aktionen Revue
passieren lassen. Doch gleichzeitig war man sich im Aktionsbündnis bewusst: auch in
Zukunft gibt es einiges zu tun, um vor allem in der Bevölkerung das Bewusstsein für den Umweltschutz zu schaffen. Und letztendlich könnte es ja auch zu einem Volksentscheid kommen, bei dem wieder Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit geleistet werden muss.Die Initiatoren Wolfgang Winter Kreisvorsitzender ÖDP und Manfred Knippel Umweltbeauftragter Sulzbach

Autor:

wolfgang winter aus Sulzbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen