Nach Vorfall auf Faschingsveranstaltung - Ermittlungen der Polizei dauern an - Belohnung ausgelobt

Pressebericht des PP Unterfranken vom 07.02.2017 - Bereich Untermain

AMORBACH, LKR. MILTENBERG. Nachdem durch das Versprühen von Reizgas bei einer Faschingsveranstaltung am Sonntagmorgen 23 Personen verletzt worden sind, dauern die Ermittlungen der Miltenberger Polizei weiterhin an. Für Hinweise, die zur Ermittlung eines Tatverdächtigen führen, hat der Veranstalter mittlerweile eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt.

Nach einem Zeugenaufruf am vergangenen Montag gingen bereits mehrere Hinweise und auch entsprechende Foto- und Videoaufnahmen bei der Miltenberger Polizei ein. Diese bittet weiterhin Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 09371/945-0 zu melden oder entsprechende Dateien über den Medienupload https://medienupload-portal03.polizei.bayern.de zu übermitteln.

Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, hat der Karnevalsverein Amorbach zwischenzeitlich eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen