Vortrag
EU - wozu?

Dr. Carolin Rüger und SPD-Kreisvorsitzende Helga Raab-Wasse
  • Dr. Carolin Rüger und SPD-Kreisvorsitzende Helga Raab-Wasse
  • hochgeladen von Robin Haseler

Am vorvergangenen Mittwoch luden die Sozialdemokraten aus Amorbach und Umgebung zum Vortrag über die Europäische Union ein. Als Referentin konnten sie hierfür die Politikwissenschaftlerin Dr. Carolin Rüger (Universität Würzburg) gewinnen.

Über 40 Zuhörer waren der Einladung in die Amorbacher Gaststätte „Schmelzpfanne“ gefolgt, um Dr. Carolin Rügers Vortrag über Strukturen und Herausforderungen der Europäischen Union zu hören und anschließend mit ihr zu diskutieren.

Robin Haseler vom Ortsverein Weilbach begrüßte die Gäste, stellte die Rednerin vor und schilderte den akademischen Werdegang der aus Hambrunn stammenden Dozentin.

Unter dem Titel „EU – wozu?“ führte diese ihre Zuhörer durch Klischees und Vorurteile über die EU und erläuterte dabei wichtige Hintergründe und Strukturen. Sie stellte hierbei auch die Frage, wo die EU unser Leben direkt beeinflusst. Denn mag Brüssel auch viele hundert Kilometer weit weg von Amorbach liegen, so werden doch viele alltägliche Dinge von der EU beeinflusst, wie Carolin Rüger anhand einer fiktiven Amorbacher Familie aufzeigte. Dieser Einfluss bringe den Unionsbürgern sehr viele Vorteile, sagte Rüger. Kosmetik ohne Tierversuche, Trinkwasserschutz, Kennzeichnung von gentechnisch veränderten Produkten, Stromsparrichtlinien für Elektrogeräte und vieles mehr. Für Deutschland brächte die EU insbesondere in ökonomischer Hinsicht gewaltige Vorteile - von einer 70-jährigen Friedenszeit ganz zu schweigen. Rüger betonte weiter den Einfluss der EU auf alle Lebensbereiche. Zwar sei es eine Mär, dass 80 Prozent der deutschen Gesetze ihren Ursprung Brüssel hätten, doch der Einfluss in manchen Bereichen sei tatsächlich sehr hoch. Umso bedeutender sei es, dass das EU-Parlament als direkt gewählte Vertretung der EU-Bürger in den vergangenen Jahren immer mehr an Macht gewonnen habe. Rüger zeigte in ihrem Vortrag auf, wie das Zusammenspiel der EU-Institutionen funktioniert und welche bedeutende Rolle gerade das Parlament hier einnimmt. Es sei daher unverständlich, dass die Wahlbeteiligung bei der EU-Wahl so niedrig sei, wo doch das Parlament inzwischen so viel Einfluss habe.
Abschließend wagte Rüger einen Ausblick in die Zukunft. Ohne Europäische Union seien alle Mitgliedstaaten nur unwichtige Akteure in der Welt. Egal bei welchem Thema, nur gemeinsam könnten die Staaten Europas etwas erreichen.

In der anschließenden Diskussion kreisten viele Fragen um den Chaos-Brexit und welche Auswirkungen dieser haben könnte. Auch die Vorteile der EU für Deutschland wurden noch einmal von einigen Zuhörern hervorgehoben.

Wolfgang Härtel, der Vorsitzende der Amorbacher SPD, dankte am Ende der Veranstaltung Dr. Carolin Rüger für ihr Kommen und freute sich über den informativen Abend.

Autor:

Robin Haseler aus Weilbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.