Jobcenter Stadt Aschaffenburg: Neuorientierung der Vermittlungsfachkräfte ab 18. Januar

Das Jobcenter Stadt Aschaffenburg in der Goldbacher Straße 25-27: Anmeldung und Bearbeitung von Anträgen
Wo: Jobcenter Stadt Aschaffenburg, Goldbacher Str. 25, 63739 Aschaffenburg auf Karte anzeigen

Das Projekt LEILA50+ in der Langestraße am Bahnhof Nord lief zum Jahresende 2015 aus. Die besondere Betreuung von arbeitslosen erwerbsfähigen Hilfebedürftigen (Hartz IV-Empfänger) im Alter von über 50 Jahren im Rahmen des Bundesprogrammes Perspektive 50+ war in Aschaffenburg äußert erfolgreich. Seit 2006 wurden in einem Pakt mit fünf weiteren Jobcentern über 5000 ältere Menschen in den ersten Arbeitsmarkt integriert.

Die Bundesregierung verändert den Fokus der besonderen Betreuung von der Betreuung Älterer auf die Integration von Langzeitarbeitslosen und Langzeitbeziehern von SGB II – Leistungen. Finanzielle Förderungen mit Hilfe von Mitteln des Europäischen Sozialfonds für Langzeitarbeitslose und mit Steuermitteln des Bundes zur Sozialen Teilhabe von Langzeitbeziehern, vorzugsweise an Arbeitgeber, ersetzen das bisherige Programm.

Das Ende von LEILA50+ bedeutet zwangsläufig, dass im Jobcenter Stadt Aschaffenburg die Arbeitszuschnitte der Integrationsfachkräfte verändert werden müssen. Die Kunden erhalten die nächste Einladung von einem möglicherweise neu zuständigen persönlichen Ansprechpartner. Bei dringenden Anliegen wenden sich die Kunden bitte an ihren bekannten Ansprechpartner. Dieser wird gegebenenfalls den neuen Ansprechpartner bekannt geben.

Der Geschäftsführer des Jobcenters, Christian Wolf, erwartet, dass sich die Mitarbeiter des Jobcenters nach dieser Neuorganisation gezielter mit den individuellen Lebenslagen der Kunden befassen können und bittet um Nachsicht, wenn in den ersten Tagen der neuen Organisation ab dem 18. Januar noch Verzögerungen entstehen sollten.

In den bisherigen Räumen von LEILA50+ in der Langestraße 9 - 11 werden künftig alleinerziehende Leistungsberechtigte und die Teilnehmer an den oben genannten Integrationsprojekten betreut.

Die persönlichen Ansprechpartner der Kunden des Bereiches allgemeine Vermittlung bleiben in der Goldbacher Straße 13, 2. Stock (Schöntalpassage) erreichbar.

Die Kunden wenden sich bitte bei allen Neuanträgen und in allen Leistungs-angelegenheiten zuerst an die Eingangszone in der Goldbacher Straße 25 - 27. Auch Fragen und Anträge zu Umzügen, Mietschulden und Stromschulden der Bedarfs-gemeinschaften werden hier bearbeitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen