Gewerbemieten in FrankfurtRheinMain 2021 erschienen
Weiterhin hohe Nachfrage nach Gewerbe- und Industrieflächen

Für die Standort- und Investitionsentscheidung von Unternehmen sind die gewerblichen Mietpreise ein wichtiges Kriterium. Neun Industrie- und Handelskammern der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben mithilfe von Experten Orientierungswerte zu Büro-, Einzelhandels- und Gastronomiemieten sowie zu Mietpreisen für Hallen-, Logistik- und Produktions- sowie Lager- und Abstellflächen in der Publikation „Gewerbemieten in FrankfurtRheinMain 2021“ zusammengetragen.

„Die Corona-Pandemie ist für die Metropolregion FrankfurtRheinMain eine Herausforderung. Während einige Branchen wie die Finanz-, Kredit- und Versicherungswirtschaft oder die Industrie mittlerweile bereits wieder auf Vorkrisenniveau liegen, setzen die Beschränkungen anderen Sektoren deutlich länger zu. Da Innovationen und neue unternehmerische Ideen vor allem in den Ballungsräumen entstehen, wird die Region weiterhin ein attraktiver Standort bleiben, der Unternehmen und Fachkräfte anzieht. Aufgrund sinkender Grundstückspotenziale entwickelt sich das fehlende Bauland zu einem immer größeren Problem für die Entwicklungsmöglichkeiten einiger Unternehmen in FrankfurtRheinMain. Große anmietbare Bestandsflächen, die den Nutzeransprüchen entsprechen, sind unverändert Mangelware in der Metropolregion. Neue Bauvorhaben zur Entlastung fehlten zuletzt auch in den Randbereichen. Um dem Bedarf an großflächigen Gewerbegebieten nach zu kommen und einer Zersiedelung entgegenzuwirken, ist es sinnvoll - und oft auch kostengünstiger - neue Standorte entlang von Entwicklungsachsen einer Region interkommunal zu entwickeln“, sagt Ulrich Caspar, Vorsitzender des PERFORM-Strategiekreises und Präsident der IHK Frankfurt am Main, anlässlich der Veröffentlichung der aktuellen Ausgabe „Gewerbemieten in FrankfurtRheinMain 2021“.

Für die in der Initiative PERFORM zusammengeschlossenen Wirtschaftskammern der Metropolregion FrankfurtRheinMain ist das Thema „Flächenentwicklung zur Schaffung von Gewerbeflächen für Unternehmen“ einer der entscheidenden inhaltlichen Schwerpunkte für die Weiterentwicklung der Region. Neben der Verfügbarkeit von ausreichend Gewerbe- und Industrieflächen am richtigen Standort müssen Flächen bestimmte Qualitätsanforderungen - wie unter anderem eine leistungsfähige Infrastruktur, eine geeignete Grundstücksgröße und eine gute Breitbandversorgung - erfüllen. Darüber hinaus sind die gewerblichen Mietpreise ein wichtiges Kriterium für die Standort- und Investitionsentscheidung.

„Wir sehen, dass die Corona-Pandemie auf die einzelnen Assetklassen des Gewerbeimmobilienmarktes unterschiedliche Auswirkungen gehabt hat: Während die Nachfrage nach Lager- und Logistikflächen - auch aufgrund der wachsenden Bedeutung des E-Commerce - weiterhin steigt, gestaltet sich die Situation auf dem Markt für Einzelhandelsimmobilien weiterhin herausfordernd. Bei den Büroflächen sehen wir nach einem zwischenzeitlichen Rückgang der Flächennachfrage eine zunehmende Stabilisierung. In vielen Unternehmen und Institutionen zeichnet sich ein Trend zu hybriden Arbeitsmodellen ab, weshalb die Unternehmen ihre Büroflächen nicht großflächig reduzieren, sondern anpassen - beispielsweise durch die Bereitstellung von mehr Kommunikationsflächen“ ,fasst Caspar die Situation auf dem Vermietungsmarkt in der Metropolregion FrankfurtRheinMain zusammen.

Die PERFORM-Publikation „Gewerbemieten in FrankfurtRheinMain“ bietet einen umfassenden Überblick über den gewerblichen Immobilienmarkt in der Region. Statistische Kennziffern zu unter anderem Bevölkerung, Arbeitsmarkt, Kaufkraft und Steuerhebesätzen vervollständigen die Übersicht. Das Werk steht als Download unter www.perform-frankfurtrheinmain.de/gewerbemieten-frm/zur Verfügung.

Über PERFORM: "PERFORM Zukunftsregion FrankfurtRheinMain“ ist eine Initiative der Wirtschaftskammern der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Unter dem Dach von PERFORM nehmen die Wirtschaftskammern die drängenden Themen der regionalen Wirtschaft auf und bearbeiten gemeinsame Projekte, beispielsweise zu Digitalisierung, Flächenentwicklung, Fachkräfteentwicklung, Gründung, Innovation sowie Mobilität und Verkehr. Ins Leben gerufen wurde die Initiative 2016 und 2020 in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) überführt. PERFORM ist im engen Austausch mit weiteren Partnern der Region, beispielsweise dem Länderübergreifenden Strategieforum FrankfurtRheinMain. Weitere Informationen gibt es auf unserer Website unter www.perform-frankfurtrheinmain.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen