Anzeige

Metzgerei Schüßler Erlenbach
Die Ausbildung mit Bestleistung abgeschlossen

4Bilder

Wenn eine Auszubildende auf die Frage, wann sie sich denn für ihren Berufsweg entschieden hat antwortet: ,, ... wie ich als Kind immer ein Stück Wurst beim Metzger bekam!“, ist dies doch das schönste Kompliment, das ein Fleischerfachgeschäft bekommen kann.

Angie Markert aus Großwallstadt ist den Weg ihres Berufswunsches auch gegangen und hat ihre Ausbildung zur Fleischereifachverkäuferin bei der Metzgerei Schüßler in Erlenbach mit Bravour und Bestnote 1 bestanden. Angie bleibt der Branche treu, da sie ab 1. September eine weitere Ausbildung zur Fleischerin bei Schüßler‘s absolviert. Diese kann sie aufgrund ihrer ersten Lehre auf 2 Jahre verkürzen.

Bereits in der Schulzeit absolvierte sie verschiedene Praktika, was aber ihren Berufswunsch zur Fleischereifachverkäuferin nur noch festigte und nach einem Praktikum bei Familie Schüßler dann auch in die Tat umgesetzt wurde. ,,Was ich an meinem Betrieb wirklich schätze, ist der kollegiale Umgang miteinander. Meinen guten Abschluss habe ich, unter anderem, meinem Betrieb zu verdanken. Ich durfte für meine Prüfung viel üben, bekam dazu das ganze Material gestellt, was auch nicht für jeden Betrieb selbst­verständlich ist.

Zudem ist der Betrieb sehr umfangreich, so dass alle Sparten abge­deckt sind. Ob Finger­food, Häpp­chen, Platten legen, Kochen, Salate herstellen, Fleischgerichte vorbereiten und vieles mehr. Angies Faible liegt hauptsächlich beim Thema rund ums Steak. Da würde sie auch gerne noch verschiedene Grillseminare besuchen. Ein weiteres ihrer Ziele ist, sich für die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks, zu qualifizieren.

Mit ihrer Einstellung zur Arbeit sieht da auch Ausbilder Alexander Schüßler kein Problem, dass sie ihren Weg auch weiterhin erfolgreich geht. Von acht Absolventen haben drei bestanden und Angie ist die einzige aus dem hiesigen Landkreis.

„Eine gute Ausbildung kommt zu 60  % auf den Lehrling an und zu 40  % auf den Betrieb“, findet Metzgermeister Alexander Schüßler.

„In den letzten Jahren haben wir einige Fleischereifachverkäuferinnen ausgebildet, die auch nach Ihrer Ausbildung, weiterhin in unserem Betrieb tätig sind.“

Danke an unser super Team!

Auch unser Sohn macht gerade – nach seiner Fleischer Meisterprüfung – jetzt seinen Abschluss zum Betriebswirt und steigt dann wieder voll in den Familienbetrieb mit ein. Es wäre schön, wenn mehr junge Menschen diesen Berufszweig wählen würden und nicht wie Angie vom Lehrer gesagt bekämen: ,, ... mit diesen Noten muss man keine Verkäuferin werden!“

Wir sind stolz auf unser Handwerk! Mehr denn je ist es für das Handwerk wichtig, leistungsstarke und -bereite junge Menschen für eine Ausbildung zu gewinnen. Genauso wichtig ist es aber auch, diese Fachkräfte anschließend im Handwerk zu halten.

63906 Erlenbach, Bahnstraße 31, Tel. 09372/5334

Filialen:
63924 Kleinheubach, Friedenstraße 33,
63939 Wörth, Ludwigstraße 8,
63820 Elsenfeld, Erlenbacher Straße 25

Autor:

meine-news.de Redaktion aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen