Anzeige

Mobbing-Präventionsprogramm an Grundschulen
BKK Akzo Nobel unterstützt Tom Lehel's "WIR WOLLEN MOBBINGFREI!!"

6Bilder

Egal ob Kindes-, Jugend- oder Erwachsenenalter: Mobbing ist kein seltenes Phänomen und bereits im Grundschulalter häufig verbreitet. Knapp 30% der Grundschüler/innen sind an ihrer Schule von psychischer oder physischer Gewalt betroffen. Rund 500.000 Schüler/innen in Deutschland sind wöchentlich von Mobbing betroffen. Eine erschreckend hohe Zahl, wenn die Folgen von Mobbing betrachtet werden. Neben psychischen Krankheiten wie Depressionen haben von Mobbing Betroffene ein erhöhtes Risiko für selbstverletzendes Verhalten bis hin zu Suizidalität.

Um Kindern also ein gesundes und mobbingfreies Aufwachsen zu ermöglichen, braucht es gute, wissenschaftlich fundierte Präventionsprogramme, die da ansetzen, wo Mobbing beginnt: In der Grundschule. Und genau hier greift Tom Lehel's "WIR WOLLEN MOBBINGFREI!!". Als erstes evidenzbasiertes, umfassendes Anti-Mobbingpräventionsprogramm in Deutschland involviert es Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern zugleich. Neben einer Lehrerfortbildung, welche von Professoren der Ludwigs-Maximilians-Universität München durchgeführt wird, umfasst das Präventionsprogramm ein Schulevent, eine pädagogische Vertiefung und einen Elternabend.

Tom Lehel, u.a. bekannt aus KiKA "Tanzalarm" und "tabaluga tivi", ist zertifizierter Anti-Mobbing-Coach. Ihm gelingt es, die Kinder abzuholen und mitzureißen – nicht zuletzt, weil auch er selbst von Mobbing betroffen war und weiß, wie man sich fühlt:

"Ich habe Mobbing selbst erlebt und bei meinem Sohn miterleben müssen. Ich weiß, welche schlimmen Gefühle und Ängste es auslöst. Zusammen mit einem Experten-Team und vielen prominenten Kollegen, setze ich mich daher mit aller Kraft dafür ein, Mobbing schon bei den Jüngsten nachhaltig zu bekämpfen.", so der dreifache Familienvater.

Auch die BKK Akzo Nobel weiß um die Problematiken von Mobbing im Kindesalter und unterstützt diesen Präventionsansatz. Sie wird das Programm an zwei Schulen in der Region finanzieren. Interessierte Grundschulen können sich unter www.wirwollenmobbingfrei.de bewerben.

Rückfragen an:
BKK Akzo Nobel Bayern
Sophia Rebmann – Prävention & Gesundheitsförderung
Fon: 06022.7069146
E-Mail: praevention@bkk-akzo.de

Copyright:
Fotos © Martin Glahn
Logo © respectainment Lehel und Glahn GbR

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen