Wald, Klima
Workshop am 29. Juni - „Wald im Klimastress“ in Mömlingen

Forstrat Sebastian Spatz ist Experte für alle Themen rund um Wald und Klimafolgen.© Sebastian Spatz

Mobilität, Klimastress im Wald, selber Daten sammeln und Klimaheld sind die Ingredenzien beim „Citizen Science“-Projekt des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. Nun steht der zweite Workshop am 29.6 in Mömlingen an.

Nachdem beim ersten Workshop am 12. Mai, der als Online-Veranstaltung abgehalten wurde, das Thema „Klimaschutz und Mobilität“ im Fokus stand, dreht sich im zweiten Workshop nun alles um das Thema „Klimawandel im Wald“.

Dieser findet am 29. Juni ab 18.30 Uhr im „Königswald-Erlebnis“ in Mömlingen statt. Der Geo-Naturpark und die Gemeinde Mömlingen haben dazu Forstrat Sebastian Spatz eingeladen, der über den „Wald im Klimastress“ berichten wird. Worum es beim Vortrag geht: Seit 2018 haben sich die klimatischen Rahmenbedingungen für den Wald dramatisch verschärft. Ein Rekordsommer jagt den nächsten, der Bodenwasserspeicher ist leer. Dadurch haben sich die Schäden am Wald durch Trockenheit und Borkenkäfer vervielfacht. In Anlehnung an die Ereignisse der 80er und 90er Jahre sprechen Naturschutzverbände vom Waldsterben 2.0. Wie sieht die aktuelle Schadsituation im Wald aus? Welche Möglichkeiten gibt es, auf das sich ändernde Klima zu reagieren? Was können wir alle tun?
Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Sebastian Spatz aus dem Forstamt Miltenberg. Er wird zusammen mit Projektleiter Marcus Seuser durch den Abend führen und einen Blick in die Zukunft des Waldes werfen.

Nach dem Vortrag gibt es einen interaktiven Mitmachteil und anschließend auch wieder die Möglichkeit, draußen selber mit dem Smartphone aktiv zu werden und Daten für sein eigenes Klimahelden-Konto zu sammeln.

Neben neuen Erkenntnissen und besonderen Einblicken in das komplexe Thema Klimawandel gibt es bei diesem Gemeinschaftsprojekt, das sich über insgesamt vier Workshops erstreckt, für alle Teilnehmenden tolle Preise bis hin zur Auszeichnung als „Klimaheld“ zu gewinnen.
Weitere Infos zum Projekt und den Möglichkeiten, aktiv beizutragen, finden sich auf der Internetseite des Geo-Naturparks: https://geo-naturpark.net/deutsch/nachhaltigkeitsziele/klimahelden.php.

Die „Klimahelden“ sind Teil des RURITAGE-Projekts der Europäischen Union zur Unterstützung von Natur und Kultur im ländlichen Raum.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen