Unfallgeschehen

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg vom 13.09.14

Mönchberg

Um 19.30 Uhr kam eine Opelfahrerin auf der Ortsverbindung von Eschau nach Mönchberg nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben. Dort wurde ihr Auto abgewiesen und schleuderte auf die Fahrbahn zurück. Die Fahrerin erlitt ein Halswirbelschleudertrauma und wurde ins Krankenhaus Erlenbach gebracht. Der Pkw wurde total beschädigt. Er hatte einen Wert von ca. 1000 Euro.

Elsenfeld

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte ein Auffahrunfall um 16.00 Uhr auf der Mainbrücke Richtung Elsenfeld. Hierbei hatte sich eine Minifahrerin zuerst nach links Richtung Ortsmitte eingeordnet. Sie überlegte es sich dann anders und wechselte auf den rechts daneben liegenden Geradeausfahrstreifen. Sie übersah einen dort fahrenden VW Golf. Dieser krachte in das Heck des Mini. Der wurde dann auf einen Ford geschoben. Der Mini wurde abgewiesen, prallte gegen einen weiteren VW Golf, der dann auch noch einen Skoda touchierte. Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro.
Es gab zwei leicht verletzte Beteiligte.

Eschau

Um 17.00 Uhr fuhr ein Skoda-Fahrer von Hobbach in Richtung Sommerau, als er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Er kam nach rechts auf die Böschung und überschlug sich mehrfach. Vor Ort machte der 18jährige geltend, nicht verletzt zu sein. Der Skoda wurde total beschädigt; er hatte einen Wert von ca. 5000 Euro.

Mönchberg

Um 17.00 Uhr befuhr eine Citroen-Fahrerin die Staatsstr. von Mönchberg in Richtung Eschau. Kurz nach Mönchberg. Im Verlauf einer Rechtskurve kam die 23jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in einem Graben. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro in ihrem Pkw.

Elsenfeld

Wieder um 17.00 Uhr ereignete sich ein Unfall zwischen Eschau und Rück. Dabei kam ein Renaultfahrer im Bereich einer lang gezogenen Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Er kam nach rechts von der Straße ab und überfuhr einen Leitpfosten. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 2500 Euro.

Elsenfeld

Um 09.00 Uhr stießen auf der Kreuzung zum Dammsfeld und Forstweg zwei Pkw zusammen. Ein 27jähriger Kraftfahrer mit seinem Mercedes Sprinter war dabei vom Dammsfeld nach links in Richtung Elsenfeld abgebogen. Er missachtete dabei den Vorrang eines von gegenüber aus dem Forstweg kommenden Fiat und stieß mit diesem zusammen. Der Fiat wurde dann auf einen weiteren Mercedes Sprinter geschleudert, da an der Ampel bei Rot wartete. Der Fiat-Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Erlenbach. Es entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.