Bericht zur Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbandes Mönchberg
Die CSU muss jünger, weiblicher und frischer werden

"Die CSU muss jünger, weiblicher und frischer werden“,
machte CSU Generalsekretär Markus Blume Anfang 2019 deutlich.

Wir vom CSU Ortsverband Mönchberg setzten dieses bei der satzungsgemäßen Neuwahl um.
Als 1. Vorsitzender wurde Gerd Miltenberger einstimmig wiedergewählt.
Als stellvertretenden Vorsitzenden zur Seite hat Miltenberger den erst 22-jährigen, aber bereits seit langem in der JU aktiven Jurastudenten Fabian Schuch.
Als weitere stellvertretende Orts-Vorsitzende wurden Doris Hegmann und Hermann Reus gewählt.
CSU Ortsvorsitzender Gerd Miltenberger freut sich darüber, dass er mit Doris Hegmann eine kompetente ehemalige Gemeinderätin der FW zur Seite bekommen hat.
Doris Hegmann liegt die Sozialpolitik,und hier vor Allem das Thema Pflege und Senioren sehr am Herzen.
Hier kann sie dem Seniorenbeauftragten Karl Bader, der als Beisitzer wieder in das Gremium gewählt wurde, beratend zur Seite stehen.
So möchte sie die Umsetzung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes in Mönchberg voran bringen.
Als Schatzmeister wurde Andreas Hofmann in seinem Amt für die nächsten 2 Jahre bestätigt.
Mit der Schriftführerin Lydia Hock und den Beisitzern Rainer Reising, Karl Heinz Hegmann und Burkard Bauer ist der Vorstand der CSU Mönchberg komplett und ist gerüstet für die Kommunalwahl 2020.
Der Bericht des Fraktionsvorsitzenden zeigt die ganzen Defizite in der Marktgemeinde Mönchberg auf: An Wahlkampfthemen fehlt es deshalb nicht:
Von der Sanierung der Wasserversorgung mit der anfallenden Erhöhung der Wasser und Abwassergebühren, über die Ausbeutung des Waldes ohne ordentliche Gewinnmarge, bis zur Personalsituation in der Verwaltung reichen die diskutierten Themen.
Große Sorge bereitet den Marktgemeinderäten auch das Kommunalunternehmen, dessen Bilanzen 2017 und 2018 noch nicht vorgelegt wurden.
Das fehlende Konzept für den Jugendtreff ist hierzu nur eine Kleinigkeit gegenüber den großen Themen Wasser, Verwaltung und Wald.
Der anwesende Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel war erschüttert über den Zustand der Mönchberger Verwaltung und rief dazu auf, diese Punkte unbedingt zu benennen und die Mönchberger Bürger hierzu informieren.
Der CSU OV Mönchberg tritt mit einer kompletten Vorstandschaft mit vielen neuen Gesichtern und vielen erfahrenen Mitgliedern an, um gemäß seiner Satzung Politische Bildungsarbeit und Willensbildung zu leisten.
Mit dieser Mannschaft ist der CSU Ortsverband Mönchberg für die kommenden Kommunalwahlen gut aufgestellt.

Autor:

Lydia Hock aus Mönchberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.