Enkeltrickbetrüger am ganzen Untermain – mindestens 14 Versuche – Geldforderungen bis 85.000 Euro

Pressebericht des PP Unterfranken vom 26.08.2016 - Bayer. Untermain

BAYER. UNTERMAIN. Den gesamten Bayerischen Untermain haben Enkeltrickbetrüger am Donnerstag mit Anrufen abgedeckt. Mindestens 14 derartiger Fälle wurden der Polizei von Alzenau über Aschaffenburg bis Obernburg gemeldet.
Die gute Nachricht ist, dass die Täter wohl erfolglos blieben.

Nachdem am Dienstag im Raum Würzburg zahlreiche Anrufe bei Seniorinnen und Senioren eingegangen waren, versuchten die Täter am Donnerstag erneut ihr Glück.
Dabei nahmen sie sich den kompletten Bayer. Untermain vor. Beginnend um die Mittagszeit in Mömbris ging es über mehrere Fälle in Aschaffenburg weiter nach Haibach, Goldbach, Großwallstadt und Obernburg.

Die bekannte Masche war dieses Mal in ihrer Ausführung sowohl mit der angeblichen Nichte, dem Neffen oder der Enkelin „Hanna“. Bis zu 85.000 Euro forderten die dreisten Betrüger u.a. für einen Immobilienkauf.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen