Zukunft des KEG Amorbach gesichert
Landrat Scherf: Eine der wichtigsten Entscheidungen seit 2014!

Landrat Jens Marco Scherf
3Bilder

Hervorragende Bildungsarbeit des KEG Amorbach kann fortgesetzt werden

Eines vorweg: Egal ob Stadt Amorbach oder Landkreis Miltenberg den Sachaufwand für das Karl-Ernst-Gymnasium tragen, das Amorbacher Gymnasium steht für seine herausragende Bildungsarbeit. Dafür steht Bürgermeister Peter Schmitt mit dem Amorbacher Stadtrat gemeinsam mit Jens Marco Scherf als Landrat und dem Kreistag des Landkreises Miltenberg!

 Wer trägt den Sachaufwand für das KEG Amorbach?

Wer in Amorbach lebt oder aus einer der umliegenden Orte stammt, der kann mit den drei Buchstaben KEG viel anfangen. Aber auch viele Kinder und Familien aus dem Raum Miltenberg oder sogar aus dem Südspessart oder dem nördlichen Landkreis: KEG steht für das Karl-Ernst-Gymnasium in Amorbach, einer weiterführenden Schule mit einem ganz besonderen Charakter und einer identitätsstiftenden Bedeutung für die Stadt Amorbach, deren Wurzeln bis ins Jahr 734 und die Gründung des Klosters reichen. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Stadt Amorbach die Sachaufwandsträgerschaft für das KEG innegehabt, obwohl per Gesetz die bayerischen Landkreise Träger der Gymnasien sind.

Die finanziell angespannte Situation der Stadt Amorbach ist allgemein bekannt, weshalb der Stadtrat sich von freiwilligen Leistungen wie dem Sachaufwand für das Gymnasium trennen muss. "Das gemeinsame Ziel von Stadtrat Amorbach und Kreistag Miltenberg, ebenso für Bürgermeister Schmitt und mich als Landrat des Landkreises Miltenberg lautete während der Gespräche in den Jahren 2018 und 2019 stets: Wir brauchen eine gute Lösung für das KEG, die Stadt & den Landkreis", fasst Landrat Jens Marco Scherf zusammen.

Kreistag und Stadtrat machen den Weg frei für die Zukunft des KEG als Landkreis-Schule

Für einen Wechsel der Sachaufwandsträgerschaft zum Landkreis hat nun der Kreistag mit einem überwältigenden Mehrheitsbeschluss vom 16.12.2019 den Weg frei gemacht. Ebenso der Stadtrat der Stadt Amorbach in seiner Sitzung am 12.12.2019. Direkt im Anschluss an die Sitzung am 16.12.2019 unterschrieben Bürgermeister Peter Schmitt und ich die Vereinbarung zum Übergang der Sachaufwandsträgerschaft zum 1.1.2021.

.
Vorangegangen war ein zweijähriger Prozess zwischen Stadtverwaltung und Landkreisverwaltung, teilweise unter Einbindung der Schule und der Fraktionen von Kreistag und Stadtrat, verantwortet und geleitet gemeinsam von Bürgermeister Peter Schmitt und mir als Landrat des Landkreises Miltenberg. Für mich persönlich ist die Bewahrung des KEG mit dem Übergang in die Sachaufwandsträgerschaft des Landkreises Miltenberg eine der wichtigsten Entscheidungen, seit ich im März 2014 zum Landrat des Landkreises Miltenberg gewählt wurde", so Landrat Jens Marco Scherf.

Autor:

Unser Landrat Marco Scherf aus Wörth a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen