Arbeitsrichter tagen in Aschaffenburg

3Bilder

Aschaffenburg. Über 20 unterfränkische ehrenamtliche Arbeitsrichterinnen und Arbeitsrichter kamen am 2. Oktober nach Aschaffenburg. Das Treffen organisierte die DGB Region Unter-franken. Die DGB Rechtsschutzsekretärin Eva Langhans referierte über aktuelle Entwicklun-gen der Rechtsprechung. Zudem wurden Erfahrungen über die Arbeit bei den jeweiligen Ge-richten ausgetauscht.
Über 20 Betriebsräte und Gewerkschaftssekretäre aus unterschiedlichen Branchen nahmen an der Schulungsveranstaltung teil. „Wir danken Euch für Euer ehrenamtliches Engagement“, machte DGB Regionssekretär Björn Wortmann bei der Begrüßung deutlich. „Als ehrenamtli-che Richter habt ihr die gleichen Informationsrechte und rechtlichen Befugnisse wie Berufs-richter und seid ein wichtiger Teil der Arbeitsgerichtsbarkeit.“
Eva Langhans referierte über aktuelle Fälle und wie sich die Rechtsprechung weiterentwickelt. Ar-beitgeber und Arbeitnehmer wirken in den Gerichten als ehrenamtliche Richter bei Urteilen mit und bringen ihre arbeitsweltliche Perspektive ein. Langhans stellte aktuelle Urteile unter anderem zu den Bereichen Schwangerschaft oder Zustellung von Kündigungen vor. Sie gab dabei interessan-te Einblicke in die rechtliche Bewertung und Urteilsfindung. Die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter ihrerseits schilderten ihre Erfahrungen an den Gerichten und Kammern, sodass ein span-nender Austausch unter den Ehrenamtlichen entstand. Insbesondere die vorige Akteneinsicht und die Vorabinformation sahen die Kolleginnen und Kollegen als bedeutend an. Herausfordernd ist der Umstand, wenn bei manchen Fällen zuvor schon mehrere Gerichtsverhandlungen stattgefun-den haben, man selbst aber nicht an den vorherigen Verhandlungen als Richter eingesetzt wurde und sich neu in komplexe Fälle einarbeiten müsse.

Autor:

Björn Wortmann aus Aschaffenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen