Viel Kultur und viel Arbeit für den SPD-Bezirksvorstand in Aschaffenburg

Der Bezirksvorstand der Unterfranken-SPD zu Gast in Aschaffenburg. Nach einem Informationsgespräch mit dem Leiter der Aschaffenburger Museen Dr. Thomas Richter im Schloss Johannisburg stand ein Baustellenbesuch im neuen Christian-Schad-Museum in der Aschaffenburger Altstadt auf dem Programm.
2Bilder
  • Der Bezirksvorstand der Unterfranken-SPD zu Gast in Aschaffenburg. Nach einem Informationsgespräch mit dem Leiter der Aschaffenburger Museen Dr. Thomas Richter im Schloss Johannisburg stand ein Baustellenbesuch im neuen Christian-Schad-Museum in der Aschaffenburger Altstadt auf dem Programm.
  • hochgeladen von Dirk Kronewald

Zur ersten Sitzung im neuen Jahr hat sich der Vorstand der UnterfrankenSPD in Aschaffenburg getroffen. Bürgermeister Jürgen Herzing begleitete die Vorstandsmitglieder vor der eigentlichen Sitzung bei einer Führung entlang der Aschaffenburger Museumsmeile. „Wir sind gut aufgestellt“, so das Fazit des SPD-Bezirksvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Bernd Rützel nach der Sitzung. „Wir haben kompetente, engagierte Kandidatinnen und Kandidaten und ein unterfränkisches Netzwerk, das funktioniert!“

Martina Fehlner, SPD-Landtagsabgeordnete aus Aschaffenburg und Gastgeberin der SPD-Vorstandssitzung, bedankte sich bei Dr. Thomas Richter, dem Direktor der Aschaffenburger Museen, der seine Gäste über die vielfältigen Pläne und Aktivitäten zur Stärkung des Museumsstandorts Aschaffenburg informierte. Die Stadt Aschaffenburg errichtet das Christian-Schad-Museum als ersten Bauabschnitt des neuen „Museumsquartiers“. Das architektonisch wie inhaltlich spannende und zeitgemäße Museum soll im Mai 2018 eröffnet werden.

Georg Rosenthal, ihr Würzburger Landtagskollege, brachte passend dazu eine unterfränkische Mobilitätskonferenz ins Gespräch. „Vom Rad bis zum ÖPNV, von der Bahn bis zum Auto müssen wir alles in den Blick nehmen und miteinander sinnvoll verbinden – und das unterfrankenweit“, ist sich Bernd Rützel sicher. Auch wenn 2017 ganz im Zeichen der Bundestagswahl stehe, so Rützel, dürfe man die Sacharbeit vor Ort nicht vergessen: „Die Menschen erwarten von der Politik Lösungen. Die werden wir auch weiterhin hier vor Ort ganz konkret erarbeiten. 2017 mit dem Schwerpunkt Mobilität in Unterfranken.“

Der Bezirksvorstand der Unterfranken-SPD zu Gast in Aschaffenburg. Nach einem Informationsgespräch mit dem Leiter der Aschaffenburger Museen Dr. Thomas Richter im Schloss Johannisburg stand ein Baustellenbesuch im neuen Christian-Schad-Museum in der Aschaffenburger Altstadt auf dem Programm.
Die Stadt Aschaffenburg errichtet das Christian-Schad-Museum als ersten Bauabschnitt des neuen „Museumsquartiers“. Beim Rundgang mit dabei waren u.a. MdB Bernd Rützel, MdL Martina Fehlner sowie MdL Kathi Petersen, Aschaffenburgs Bürgermeister Jürgen Herzing sowie Dr. Thomas Richter, Leiter der städtischen Museen.
Autor:

Dirk Kronewald aus Aschaffenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen