10 Jahre "Auslandstag" im BiZ Aschaffenburg am 20. Januar 2018

Was tun vor der Reise?
3Bilder

Rückkehrer berichten von ihren Auslandsaufenthalten. Der „Auslandstag“ im BiZ feiert in diesem Jahr Jubiläum. Seit 10 Jahren gibt es diese Veranstaltung, an der nicht Institutionen, sondern „Ehemalige“, die selbst längere Zeit im Ausland waren, über ihre Erfahrungen berichten. Auch in diesem Jahr bietet das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Aschaffenburg wieder Informationen „aus erster Hand“ rund um die Themen „Work & Travel“, einen Schul-, Studien- oder einen Aufenthalt mit einem Freiwilligendienst im Ausland an. Am Samstag, 20. Januar, öffnet das BiZ wieder ab 10 Uhr in der Goldbacher Straße 25-27 (Kinopolis-Passage) seine Tür für alle Interessierten.

Welche Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen, gibt es überhaupt? Wohin soll es gehen? Lassen sich verschiedene Anliegen miteinander verknüpfen? Wo finden sich Ansprechpartner? Wie bereitet man sich richtig vor? Wann muss mit den Planungen begonnen werden? Welche Bestimmungen (z.B. Mindestalter) sind wichtig und wieviel Geld wird vermutlich benötigt? Welche Dinge sollten schon vor der Abreise, für die Zeit nach der Rückkehr geklärt werden?

Von den Erfahrungen derer zu profitieren, die den „Schritt ins Ausland“ bereits erfolgreich wagten und von ihren Erlebnissen zu hören, zog auch im letzten Jahr über 450 Besucher in das BiZ Aschaffenburg. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen sowie vielfache Anfragen während des Jahres bestärkten das BiZ-Team, erneut den Rahmen zu schaffen, Fragen rund ums Ausland neutral beantwortet zu bekommen.

„Einfach mal einen Break“ nach Schule oder Studium, anderen helfen wollen, Karriere, Neugier, größere Sprachkompetenz oder einfach nur der Wunsch „Jobben“ und Reisen verbinden zu können. Die Gründe für einen Auslandsaufenthalt sind vielfältig. Wer so loszieht, bringt nicht nur Erfahrungen mit, die weit über „Urlaubserlebnisse“ hinausgehen, sondern wird Sprache, Kultur und die Menschen eines Landes intensiv kennenlernen.

Die Vortragsreihe wird um 10 Uhr mit dem Thema „Schüleraustausch“ eröffnet. Viele der anderen Referentinnen und Referenten werden zu diesem Zeitpunkt aber bereits da sein und stehen neben dem Fachpersonal des BiZ auch nach dem jeweiligen Thema noch für eine Stunde als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung.

Vorgestellt werden folgende Auslandsprogramme:

• 10 Uhr Internationaler Schüleraustausch / Highschooljahr

• 10.50 Uhr EURES – Was ist das? Was leistet EURES?

• 11.15 Uhr Au-pair / Demi-pair

• 12.15 Uhr Auslandsstudium / -praktikum / Summerschool/ Erasmus-Plus-Förderprogramm

• 13.30 Uhr EURES / Work & Travel / Wwoofing / Arbeiten und Ausbildung im Ausland

• 15.15 Uhr Internationale Freiwilligendienste/ EFD/ Weltwärts / IJFD / Kulturweit

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das ausführliche Programm der Vorträge ist im BiZ Aschaffenburg erhältlich, Telefon 06021 390-360 oder per E-Mail: Aschaffenburg.BiZ@arbeitsagentur.de.

Autor:

Agentur für Arbeit Pressestelle aus Aschaffenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.