Anzeige

Plug-in Hybrid-SUV
Auffrischung für den Volvo XC60: Neues Android-basiertes Infotainmentsystem mit Google Assistant

4Bilder

Seit 2017 ist die aktuelle Generation des Volvo XC60 auf dem Markt, jetzt wurde das SUV renoviert und wird damit vor allem digitaler. Auch ein Facelift hat das Mittelklasse-Modell erhalten. Optisch überarbeitet wurden Kühlergrill, Front- und Heckschürze. Kunden können darüber hinaus aus frischen Lackierungen und Felgen-Designs wählen.

Intuitive Technik mit integrierten Services

Der neue XC60 hat ein leistungsstarkes Upgrade im Cockpit erhalten. Hier sitzt ab sofort das Android-basierte Infotainment-System der nächsten Generation. Mit der vollständigen Integration von Google Maps in das Fahrzeug und der Sprachsteuerung durch Google Assistant, Echtzeit-Verkehrsinformationen und automatischer Umleitung erreichen Sie Ihr Ziel mit weniger Aufwand. Den Musik-Streamingdienst Spotify gibt es noch dazu. Weitere Apps lassen sich über den Google Play Store direkt im Auto laden. Kosten für die Internet-Verbindung fallen nicht an: Im Digital-Paket ist ein unbegrenztes Datenvolumen für vier Jahre enthalten. Zum Paket gehört außerdem eine induktive Ladeschale, mit der sich das Smartphone drahtlos nach Qi-Standard aufladen lässt.

Breite Antriebspalette

Bei den Motoren reicht das Portfolio vom 197 PS starken Basis-Benziner B4 bis zum Plug-In-Hybrid T8. Die Geartronic Achtgang-Automatik überträgt die Kraft wahlweise auf die Vorderräder oder in Verbindung mit dem Allradradsystem auf alle vier Räder. Zusätzlich zu den Mild-Hybriden gibt es zwei an der Steckdose aufladbare Plug-in-Hybridvarianten und die besonders kraftvolle Polestar Engineered Version.

Jede Menge Assistenten

Beim neuen XC60 kommt die ADAS-Sensorplattform (Advanced Driver Assistance System) zum Einsatz. Sie kombiniert Radar-, Kamera- und Ultraschallsensoren per Software. Die erfassten Daten dienen dann unterschiedlichen Assistenten als Grundlage, wie zum Beispiel dem System Pilot Assist. Das ADAS wurde bereits im XC40 Recharge verwendet und lässt sich fortlaufend über Updates erweitern. Neben dem automatischen Notbremssystem, das Fahrzeuge Fahrradfahrer und Fußgänger erkennt und auch einen Kreuzungsbremsassistenten sowie einen Notbremsassistenten bei Gegenverkehr umfasst, verfügt das Fahrzeug erstmals über eine optimierte Einparkhilfe mit automatischem Bremseingriff. Wenn sich beim Rückwärtsfahren andere Verkehrsteilnehmer nähern, wird das Fahrzeug automatisch gebremst.

Produktionsbeginn für das neue Modell ist Mai 2021. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne!

Ihr Autohaus Erftal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen