Unterstützung für die Nachbarschaftshilfe während der COVID-19-Pandemie - MdB Alexander Hoffmann berichtet der Arbeitsgruppe Umwelt in einer Videokonferenz
Sondermaßnahme: „Ehrenamt stärken, Versorgung sichern“

Die Corona-Pandemie trifft besonders auch Hilfsbedürftige, Ältere, Menschen mit Vorerkrankungen oder Behinderungen, die sich in sozial schwierigen Lebensverhältnissen befinden, in Armut leben oder obdachlos sind. Gerade in ländlichen Räumen ist es für diese besonders schutzbedürftigen Gruppen schwierig, sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Die ehrenamtlich getragene Nahversorgung steht hier vor neuen Herausforderungen. Hilfsangebote, insbesondere zur Lebensmittelversorgung, sind existenziell. „Damit Helfer helfen können“, hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner das Programm - Ehrenamt stärken, Versorgung sichern- ins Leben gerufen. Alle ehrenamtlichen Initiativen – Dorfläden & Tafeln- im ländlichen Raum, die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind, können sich um eine Förderung von bis zu 8000 Euro bewerben,“ berichtete Wahlkreisabgeordneter Alexander Hoffmann, auch in seiner Funktion als Vorsitzender des Unterausschusses „Bürgerschaftliches Engagement“ des Deutschen Bundestages. Die Gelder werden im Wege der Projektförderung als Zuschuss gewährt, diese müssen nicht zurückgezahlt werden.

Gefördert werden Neuanschaffungen im Bereich Gesundheitsschutz (u.a. Schutzmasken, Handschuhe, Desinfektionsmittel, Material für die Selbstmontage von Trennwänden oder deren Anbringen durch Handwerker) Transport (u.a. Fahrräder, Transportboxen, Kühlboxen, Dienst-Handys und -Tablets und die Anmietung von E-Bikes, E-Rollern, Lastenfahrrädern, Autos oder Transportern) sowie im Bereich digitale Ausstattung (Kameraequipment und Headsets mit Mikrofon für das Abhalten von Videokonferenzen und Honorarkosten für Schulungen zum Einsatz von Hard- und/oder Software).

„Die Vergabe der Fördermittel in den Landkreisen erfolgt nach dem zeitlichen Eingang der Bewerbung, hier gilt es schnell zu sein“, erklärte Christian Schreck der Vorsitzende der Arbeitsgruppe. „Ich möchte alle ehrenamtlich Engagierten in meinem Wahlkreis ermutigen, sich für das Sonderförderprogramm zu bewerben“, so Alexander Hoffmann.

Interessenbekundung für "Ehrenamt stärken. Versorgung sichern." https://www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/Kompetenzzentrum-Laendliche-Entwicklung/Interessenbekundung/Interessenbekundung_node.html

Autor:

Christian Schreck aus Eschau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen