Forderung des Bayerischen Landeselternverbandes der Realschulen
Auf die Politik kommt es an: Maßnahmen zur SARS-CoV2-Minimierung in Klassenzimmern

DER LEV-RS ist stets präsent durch Handeln: Er fordert nicht nur, er macht auch Vorschläge.
  • DER LEV-RS ist stets präsent durch Handeln: Er fordert nicht nur, er macht auch Vorschläge.
  • Foto: LEV-RS-Unterfranken
  • hochgeladen von Andrea Faggiano

Bald sind die Weihnachtsferien vorbei, die Herausforderungen aus der Corona-Pandemie bleiben.
Was früher galt und vom Bayerischen Kultusministerium vehement verfolgt wurde, soll nun nicht mehr gelten: der bedingungslose Präsenzunterricht.
Die weiteren, verschiedenen Modelle sind den meisten Menschen bekannt: Wechsel- und Distanzunterricht.

Der Bayerische Landeselternverband der Realschulen – kurz: LEV-RS- erinnert in einer Pressemitteilung bzw. in seinem Positionspapier an die kommunalen Spitzenverbände vom 03.01.2021 an sonstigen Maßnahmen, die der Minimierung einer Verbreitung des Virus sehr wohl dienen können- wie in einer Studien zufolge vom Professor Christian Kähler, Leiter des Instituts für Strömungsmechanik und Aerodynamik an der Universität der Bundeswehr in München, zu entnehmen ist.

Diese Maßnahmen beinhalten die Installation von Raumluftreinigern und der Aufbau von Plexiglas-Trennwänden in allen Klassenzimmern. Lüften alleine genügt nicht.

„Es braucht dringend Konzepte zum Infektionsschutz in den Schulen. Lüften alleine bietet keine ausreichende Reduktion der Virenlast in Innenräumen. Vielmehr ist die Kombination aus Raumlufteiniger mit HEPA-Filter der Klasse H14 für die indirekte Infektion über Aerosole sowie Plexiglas-Trennwände für die direkte Infektion über Tröpfchen und Partikel notwendig. Mit dieser Kombination können Ansteckungen im Klassenzimmer während des Unterrichts fast vollständig vermieden werden. Masken sind in diesem Setting nur dann erforderlich, wenn die Kinder ihren Sitzplatz verlassen“ – so die Ausführung der LEV-RS-Vorsitzenden Andrea Nüßlein.

Diese appelliert stellvertretend im Namen aller Realschuleltern an die EntscheidungsträgerInnen und an die SachaufwandsträgerInnen, im gemeinsamen Kampf gegen die Pandemie auf die aufzeigten Maßnahmen zurückzugreifen und die entsprechenden Mitteln zur Verfügung zu stellen.

Die bayerischen Weihnachtsferien gehen bald zu Ende, die SchülerInnen haben ein Recht darauf, auch im Präsenzunterricht beschult zu werden.
Die Eltern sehen sich folgerichtig nicht nur im Recht, den Präsenzunterricht zu fordern – sie sind sich auch der gesellschaftlichen Verantwortung, die einhergeht, bewusst. Diese endet nicht an der Wohnungs- oder Haustür, sie geht weiter über den Schulweg bis hin in das Klassenzimmer.

Der LEV-RS macht Vorschläge, die auf renommierte ForscherInnen und Studien basiert sind – auf die Politik kommt es nun an!

Autor:

Andrea Faggiano aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen