Beste Unterhaltung für Sommerabende – Vorstellungen der Clingenburg Festspiele 2019

13Bilder

„Alles neu macht der Mai“, sagte schon Hermann Adam von Kamp. Fast alles neu ist auch in diesem Jahr bei den Clingenburg Festspielen. Am Dienstag, 21.Mai 2019, luden der Festspielverein, der neue Intendant Wolfgang Hofmann und Bürgermeister Ralf Reichwein ins Rathaus in Klingenberg ein, um das neue Programm vorzustellen. Das hat es in sich! Mit der "Rocky Horror Show" und "Shakespeare in Love" ist es gelungen, zwei äußerst prominente und beliebte Stücke auf die Clingenburg und auf die Bretter, die die Welt bedeuten, zu holen.

Selbstverständlich kommt auch das junge Publikum nicht zu kurz. Für Kinder ab fünf Jahren (und für die größeren Kinder natürlich auch) gibt es "Das Sams – eine Woche voller Samstage". Mit "Tschick" (Premiere am 30. Mai, 20 Uhr) nach dem Bestseller von Wolfgang Herrndorf wird für Jugendliche anspruchsvolles und unterhaltsames Theater auf die Clingenburg gebracht. Der "Tschick"-Lada, der eine tragende Rolle spielt, fährt schon seit Anfang des Jahres durch den Landkreis. Auch in diesem Jahr werden zwei Konzert-Gastspiele geboten, zum einen "The Beatles Revival Band" und zum anderen "Echoes – an accoustic tribute to Pink Floyd".

Rainer Markens, erster Vorstandsvorsitzender des Vereins Clingenburg-Festspiele und Renate Binsack, zweite Vorsitzende, bedanken sich noch einmal ausdrücklich bei allen ehrenamtlichen Helfern. „Ohne euch wären die Festspiele nicht möglich“, so beide unisono.

„Freilufttheater erhöht das Abenteuer“

Dass die Clingenburg-Festspiele außergewöhnlich sind, darüber waren sich sowohl der Intendant als auch die Regisseure Dirk Böhling (Rocky Horror) und Oliver Pauli (Tschick) sowie Intendant Wolfgang Hofmann (Das Sams und Shakespeare in Love) einig. Eine Freiluftbühne stellt doch ganz besondere Ansprüche – sowohl an die Technik als auch an die Akteure. Vom Regieteam waren außerdem noch Esther Bätschmann (Bühne und Kostüme) und Nadja Görts (Regieassistenz) bei der Vorstellung des Programms anwesend. 

Auch die Hauptdarsteller der Stücke nahmen an der Pressekonferenz teil. Denis Fischer, Pamina Lenn, David Wehle (Rocky Horror Show), Laura Bleimund, Sasha Bornemann, Viktor Nilsson (Tschick) und Alexandra Kurzeja (Das Sams) freuen sich auf die beginnenden Burgfestspiele und genießen ihre Zeit in Klingenberg sehr. Choreograf Timo Radünz ist übrigens „Wiederholungstäter“. Er ist in diesem Jahr das dritte Mal bei den Clingenburg Festspielen.
Ausführliche Informationen gibt es auf der Homepage www.clingenburg-festspiele.de.

Autor:

Miriam Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.