Fronleichnamsprozession 2016 in Eisenbach „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“

5Bilder

Die Pfarrgemeinde Eisenbach feierte am Sonntag, 29. Mai das Fronleichnamsfest.
Das Hochfest kann in Ländern, in denen kein gesetzlicher Feiertag ist, auch am darauf folgenden Sonntag gefeiert werden. Das Fest soll an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. Die heilige Eucharistie, die Umwandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi, steht hierbei im Mittelpunkt. Nach der Messe, die in diesem Jahr wegen der Kirchenrenovierung in der Sport- und Kulturhalle gefeiert wurde, zogen die Gläubigen in einer Prozession durch die Straßen.

Der Prozessionsweg führte zum 1. Altar in die Kirchstraße, zum 2. Altar in die Wiesentalstraße, zum 3. Altar- Bildstock vor dem „Alten Rathaus“ und 4. und letzter Altar und endete an der Kirche.
Pfarrvikar Mariusz Kowalski und Diakon Thomas Seibert trugen die Monstranz zu den liebevoll mit Blumenteppichen geschmückten Altären. Begleitet wurden sie von den Abordnungen der Eisenbacher Vereine mit ihren Fahnen sowie der Freiwilligen Feuerwehr und dem Musikverein.
Während der Prozession wurden sehr einfühlsame und passende Gebetstexte von Pfarrvikar Kowalski, Diakon Seibert und Sieglinde Giegerich vorgebetet. (Die Gebetstexte können Sie gesondert lesen)

Die Muttergottesfigur wurde wie jedes Jahr von vier Frauen des Sängerbunds Eisenbach und das Jesuskind von vier Männern des Vereins durch die Straßen getragen. Beide Figuren waren kunstvoll mit einem reichlich geschmückten Blumenkranz umgeben. Diese kunstvollen Kränze werden schon jahrelang von Irmhild und Manfred Weiner kreativ angefertigt.
Pfarrvikar Kowalski und Diakon Seibert bedankten sich bei den Kommunionkindern und auch bei allen anderen Kindern, die Blumen gestreut haben. Diese alte Tradition verlieh dem Ganzen einen besonderen Rahmen und sollte unbedingt erhalten bleiben.
Ebenfalls bedankte er sich bei allen Beteiligten und auch bei allen, die die Altäre so liebevoll vorbereitet und geschmückt haben. Die Prozession endete mit dem Eucharistischen Segen am vierten Altar. Alle Beteiligten gaben somit ein öffentliches Zeugnis für unseren christlichen Glauben.

Gebetstexte und weitere Bilder finden Sie unter: www.eisenbach.pg-lumen-christi.de/

Autor:

Erica Neider aus Obernburg am Main

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.