"650 Jahre Markt Mönchberg" - Schauspiel über die Verleihung der Stadt- und Marktechte am 21. Mai 2017

Mönchberg: Rathaus | Strahlender Sonnenschein für ein grandioses Finale des Jubiläumswochenendes: Bei schönstem Sommerwetter wurde am Sonntagvormittag vor der historischen Kulisse des Alten Rathauses in Mönchberg die Verleihung der Stadt- und Marktrechte nachgespielt. Einer der beiden Höhepunkte des Sonntags zog zahlreiche Zuschauer in seinen Bann.

Mit Böllerschüssen, die eigens hierfür ausgebildete Schützen von einem Balkon gegenüber des Mönchberger Rathauses zündeten, begann das Schauspiel. Zuvor hatte Pfarrer Franz Leipold in der Mönchberger Kirche den Festgottesdienst zelebriert.

Bürgermeister Thomas Zöller und seine Ratskollegen warteten gespannt auf den Boten von Kaiser Karl IV., der auch bald hoch zu Ross mit seinem Gefolge angeritten kam. Eberhard Heider spielte den Boten und verlas feierlich die Urkunde, die dem Flecken Mengceburg vor genau 650 Jahren das Stadt- und Marktrecht verlieh.

Im Anschluss an das Schauspiel bedankte sich Bürgermeister Thomas Zöller bei einigen Mönchberger Bürgern und den Mitgliedern des Festausschusses für ihre tatkräftige Unterstützung und Hilfe bei den Vorbereitungen des Jubiläumswochenendes. Er dankte den Sponsoren, ohne die das Jubiläumsfest nicht möglich gewesen wäre.

Im Anschluss an das Schauspiel fand ein Frühschoppen statt. Am Nachmittag startete der große Festumzug zum Jubiläum, der zweite Höhepunkt des Tages.

Alles zu 650 Jahre Markt Mönchberg auf meine-news.de findet Ihr hier!

NEU! Die WhatsApp-News für Event- und Partybilder auf meine-news.de! Jetzt dabei sein!
Bilder speichern? So geht's!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.