Gewalt gegen Frauen
Orange the World - Ein Zeichen für Gewalt gegen Frauen

ORANGE THE WORLD
DIE 2020 „UNITE TO END VIOLENCE AGAINST WOMEN"-KAMPAGNE

16 Tage 2020: Fund, Respond, Prevent, Collect! 1991 hat das Women's Global Leadership Institute die Kampagne „16 days of activism against gender violence" ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Orange The World" hat UN Women 2008 den Ball aufgenommen. Seither ist „Orange The World" Teil der „UNiTE to End Violence against Women" Kampagne des Generalsekretärs der Vereinten Nationen. Jahr für Jahr machen Frauen weltweit vom 25. November bis zum 10. Dezember mit orange leuchtenden Aktionen und zahlreichen weiteren Veranstaltungen auf das Problem und seine verheerenden Auswirkungen aufmerksam.
Unter dem Dach „Zonta Says NO" unterstützt Zonta International seit 2014 die globale Kampagne: www.zontasaysno.com
Die diesjährigen „Orange The World"-Aktionen stehen unter dem Motto „Fund, Respond, Prevent, Collect!" 

WELTWEITE AKTIONSWOCHEN WERDEN VON ZWEI DATEN GERAHMT

Der Zeitraum für „Orange The World" ist bewusst gewählt: So hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 25. November zum Tag der Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ausgerufen. Der 10. Dezember wurde von den Vereinten Nationen zum Tag der Menschenrechte erklärt.


DAS SCHWEIGEN BRECHEN UND NEIN SAGEN


Mit der 2012 ins Leben gerufenen Initiative „Zonta Says NO" knüpft die internationale überparteiliche Nichtregierungsorganisation Zonta International auch in diesem Jahr an den Aufruf von UN Woman an.
Seit 2014 bildet „Zonta Says NO" das globale Dach von Zonta International für die „Orange The World"-Aktivitäten von weltweit 1.100 Zonta Clubs in 63 Ländern, die zugleich auf lokaler Ebene Projekte zur Bekämpfung und Verhinderung von Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen unterstützen. In diesem Zusammenhang setzt sich Zonta International weltweit auch für die Vermeidung und Beendigung von Kinderehen ein.

EXPERTEN RECHNEN MIT DEM SCHLIMMSTEN

Häusliche Gewalt, das ist eine von vielen Facetten der Gewalt an Frauen und Mädchen, die in Corona-Zeiten weltweit zunimmt. So erwarten die UNOrganisationen aufgrund der COVID-19-Pandemie weitere Millionen Fälle von Kinderheirat, weiblicher Genitalverstümmelung und ungewollter Schwangerschaft. Quelle: UNFPA(link is external)
In Deutschland verzeichneten Experten und Beratungsstellen bereits in der ersten Jahreshälfte eine deutliche Zunahme häuslicher Gewalt. So ist allein die Anzahl der Beratungskontakte um 20 Prozent gestiegen. Quelle: Bundesregierung

Autor:

Miriam Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen