Pakt für berufliche Weiterbildung
Keine Angst vor der Digitalisierung! Die Weiterbildungsinitiatorin Susanne Trunk hilft Beschäftigten

Industrie 4.0 und Digitalisierung – diese Begriffe können für angelernte Arbeitskräfte äußerst bedenklich klingen. Relativ häufig plagt diese Arbeitnehmer die Angst, dass ihre Arbeitsplätze im Zuge der Digitalisierung wegfallen könnten. Sicher, das Arbeitsumfeld wird sich zum Teil enorm wandeln und einige Arbeitsplätze wird es in ihrer bisherigen Form nicht mehr geben.
Genau aus diesem Grund wurde der Pakt für berufliche Weiterbildung von der Bayerischen Staatsregierung, den bayerischen IHKen und HWKen, der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit und dem Deutschen Gewerkschaftsbund Bayern ins Leben gerufen und im Juni 2018 unterzeichnet. Denn in keinem Unternehmen sollen wertvolle Arbeitskräfte auf „der Strecke“ bleiben.

Das wichtigste Element in diesem Pakt sind die sogenannten Weiterbildungsinitiatoren. Diese unterstützen Unternehmen und vor allem deren Mitarbeiter dabei, sich fit zu machen für die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. Außerdem unterstützen diese fachlich versierten Lotsen bei der Umsetzung der Maßnahmen.

Fit for Industrie 4.0 und Digitalisierung im Landkreis Miltenberg und Aschaffenburg

Ende 2019 wurde Susanne Trunk von der SQG Strukturwandel und Qualifizierung gGmbH Aschaffenburg vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales als Weiterbildungsinitiatorin für die Regionen Miltenberg und Aschaffenburg beauftragt.Seitdem steht sie Unternehmen und Handwerksbetrieben aber vor allem deren Mitarbeitern zur Seite die sich auf die digitale Arbeitswelt vorbereiten möchten.
Susanne Trunk ermittelt zunächst einmal den individuellen Weiterbildungsbedarf eines jeden einzelnen Mitarbeiters. Denn gezielte Weiterbildung setzt vor allem Information, Beratung und – wenn nötig – auch Sensibilisierung voraus. Gemeinsam mit den Beteiligten erarbeitet sie Weiterbildungskonzepte und setzt dabei auch Inhalte und Rahmenbedingungen fest.
Natürlich arbeitet Susanne Trunk in ihrer Funktion als Weiterbildungsinitiatorin eng mit den Arbeitgebern und mit den Personal- und Betriebsräten zusammen (falls im Unternehmen vorhanden).

Außerdem informiert sie über die Finanzierungsmöglichkeiten und über Förderprogramme. Sie ergänzt als Weiterbildungsinitiatorin das gesetzliche Angebot der Arbeitsverwaltung und arbeitet mit allen maßgeblichen regionalen Stellen zusammen. On Top ist Susanne Trunk für die fachliche und administrative Beratung von Arbeitnehmern zuständig, die gerne eine Förderung nach den Regelungen des Bayerischen Bildungsschecks in Anspruch nehmen möchten.
Hierbei handelt es sich um einen Pauschalzuschuss für individuelle Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung. Die Höhe beträgt 500 Euro.
Wenn Sie sich gerne kostenfrei und unverbindlich beraten lassen möchten, dann nehmen Sie gerne Kontakt auf – telefonisch oder per E-Mail.

Susanne Trunk

Weiterbildungsinitiatorin
Tel: 06021/3 86 51 -12

E-Mail: susanne.trunk@sqg-aschaffenburg.de
SQG Strukturwandel und Qualifizierung gGmbH

Wermbachstraße 19
63739 Aschaffenburg

Autor:

Miriam Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen