Polizeibericht
Rohrbrunn | Auf fahrenden Lkw aufgefahren – Pkw-Fahrer verstirbt an Unfallstelle

Pressebericht des PP Unterfranken vom 17.03.2021 - Bereich Untermain - Nachtrag

derzeit gibt es keine Zweifel daran, dass es sich bei dem Mann, der gestern bei dem schweren Unfall auf der A3 ums Leben kam, um den Halter des verunfallten Opels handelt. Der 28-Jährige stammt aus Nordrhein-Westfalen. Auch wenn davon ausgegangen werden kann, dass der 28-Jährige am Steuer saß, wird derzeit ein DNA-Abgleich durchgeführt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 am Dienstagmorgen ist ein Opel-Fahrer ums Leben gekommen. Er war mit seinem Pkw auf einen fahrenden Lkw aufgefahren und unter das Heck des Lasters geschoben worden. Da beide Fahrzeuge Feuer gefangen hatten gestalten sich die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge schwierig. Die A3 ist derzeit in Richtung Nürnberg noch voll gesperrt (Stand: 14.30 Uhr).

Gegen 9.25 Uhr war der Fahrer eines Opel Astra auf der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Rohrbrunn und Marktheidenfeld fuhr er aus ungeklärter Ursache einen slowakischen Lkw auf, wobei der Opel unter den Auflieger des Lkw geschoben wurde. Der 45-Jährige am Steuer des Lasters war daraufhin von der rechten Fahrspur auf den Standstreifen gezogen und hatte sein Fahrzeug dort zum Stehen gebracht. Der Mann blieb unverletzt. Der Fahrer des Opels wurde in dem Wrack eingeklemmt und hat den Unfall leider nicht überlebt. Der Verstorbene ist zur Stunde noch nicht identifiziert.

Der Pkw hatte in der Folge Feuer gefangen und die Flammen waren auch auf den mit mehreren Tonnen Kupfergranulat beladenen Auflieger des Lkw Renault übergegriffen. Der aufsteigende Rauch hatte zeitweise zu Sichtbehinderungen bei der Verkehrsunfallaufnahme geführt. Ein Sachverständiger war zur Unterstützung der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach vor Ort und auch rund 70 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden waren tatkräftig im Einsatz.

Großräumige Ableitungs- sowie Umleitungsmaßnahmen wurden sofort durch die Verkehrspolizei in die Wege geleitet. Der Unfall machte zunächst eine Vollsperrung der A3 in beide Richtungen notwendig. Nach kurzer Zeit konnten die Fahrspuren nach Frankfurt wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Der ausgebrannte Pkw sowie Teile des Lasters müssen mit einem Kran geborgen werden und anschließend auch die Fahrbahn noch aufwändig gereinigt werden. Deshalb wird die A3 in Richtung Nürnberg voraussichtlich noch bis 16.00 Uhr gesperrt bleiben.

Weitere Bilder

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen