Kippen in den Ascher,Aktionen folgen
Winter ÖDP "Kippen sind pures Gift für die Umwelt"

Kippen in den Ascher,weitere Aktionen folgen
  • Kippen in den Ascher,weitere Aktionen folgen
  • Foto: wolfgang winter
  • hochgeladen von wolfgang winter

ÖDP Miltenberg
Kippen in den Ascher
Es ist unbestritten, dass Kleinstmüll enormen Schaden anrichten kann – ganz gleich, ob es sich um
Plastikabfälle, Einwegmasken, Kronkorken oder weggeworfene Zigarettenstummel handelt.
Zumindest letzteres Problem möchte Wolfgang Winter von der Ökologisch-Demokratischen Partei
(ÖDP) Miltenberg gemeinsam mit Manfred Knippel ÖDP und Umweltbeauftragter angehen. Sie wünschen
sich ,dass die Aschenbecher an Abfallbehältern mit auffälligen Aufklebern versehen werden. Es
existierten bereits optisch ansprechende Entwürfe aus anderen Kreisen und Städten, durch die Raucher
dazu animiert werden sollen, ihre Zigaretten umweltverträglicher im Ascher zu entsorgen.
Denn Kippen sind pures Gift für die Umwelt. In den Filtern sind neben Nikotin polyzyklische
aromatische Kohlenwasserstoffe (PCAs) sowie Schwermetalle (Arsen, Blei, Cadmium, Chrom)
enthalten. Eine einzige Zigarette kann somit bis zu 60 Liter Wasser verseuchen. Hinzu kommt das
Kunststoffproblem. Es kann bis zu 15 Jahren dauern, bis das Celluloseacetat der Filter abgebaut ist.
Die oben beschriebenen Aufkleber sind nur ein Anfang ,weitere Aktionen werden folgen.Wwinter

Autor:

wolfgang winter aus Sulzbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen