TV Schweinheim: 135 Jahre Freude und Leidenschaft
Getanzt – Gefeiert – Getrunken – Geehrt

7Bilder

Am 26. Januar feierte der TV Schweinheim ein Festakt mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Sport und Vereine ihr 135-jähriges Vereinsjubiläum. Mit Fahnenabordnungen der Schweinheimer Vereine startete nach dem Gottesdienst in der Maria Geburt. Von dort startete ein Festzug, in Begleitung des Obernauer Spielmannszug in den Sportweg, in der die 90 Jahre alte Turnhalle des TV Schweinheim steht. In der aufwendig und feierlich geschmückten Halle fand nach dem Einzug des die Feierlichkeit statt.
Der Grundstein der Halle wurde an Pfingsten 1930 gelegt. Seither begleitet den TV Schweinheim eine Geschichte mit vielen Traditionen, die heute noch – oder teilweise wieder – Bestand haben. Seien es Kulturveranstaltungen, wie der »Rockfasching«, der 2016 seine Wiedergeburt feierte oder der »Turnerrummel« an Rosenmontag, der dieses Jahr zum zweiten Mal, seit den späten 80er Jahre wieder durchgeführt wird. Auch die Sonnenwendfeier auf dem Sternberg, ist eine Tradition des Vereins, die seit 1928 ununterbrochen stattfindet. Die Bedeutung der vier Buchstaben „F“ im Turnerkreuz des Vereinslogos und viele historische Meilensteine, wurden in einer Präsentation, der fast alle Sinne, außer den Geschmacksnerv angesprochen wurde, erläutert. So zeigte Eric Leiderer, Geschäftsführer des TV Schweinheim, Bilder aus alten Tagen und präsentierte Fundstücke, wie ein Teil eines Sportgerätes aus dem Gründungsjahr, notarielle Kaufverträge aus dem Kaiserreich, sowie die erste Fahne des Vereins, die im letzten Jahr 125 Jahre wurde. Zwischen dem Vortrag präsentierte die Vereinsinterne Tanzabteilung zeitgenössische Tänze, welche die Besucher zum innerlichen Mitschwingen einheizten.
Neben den Grußworten des Oberbürgermeister Klaus Herzog, Alexandra Krohnen vom Bayerischen Landessportverband, Karlheinz Stegmann vom Stadtverband Sport und Marcus Weber als Vertreter des Vereinsringes wurden zwei langjährige und engagierte Mitglieder ausgezeichnet. Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Thorsten Schulte und Markus Stein verliehen Erich Fertig und Alfred-Pius Herberich feierlich für ihr Wirken im Verein die „Ehrenmitgliedschaft“.
Am Ende des Festaktes wurden dann auch noch der „Geschmacksnerv“ angesprochen. Markus Stein, präsentierte sehr eindrucksvoll, das neue Jubiläumsbier mit dem Namen »1885«, welches in Kooperation mit der Schwindbrauerei produziert wurde. Ein Teil des Erlöses kommt dem Verein für die Sanierung der Halle zugute.
Eric Leiderer (Geschäftsführer TVS)

Autor:

Eric Leiderer aus Aschaffenburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.