Comic-Empfehlung: Die Klingen der Wächter von Xu Xianzhe
Mut für Neues: Mein 1. Manga-Abenteuer

In Zeiten von Corona strömen viele Deutsche in den Baumarkt, legen einen Garten an oder krempeln ihre Social Media-Accounts um. Warum nun nicht auch "Alles neu macht der Mai" in Bezug auf meine Bücher? Mit "Die Klingen der Wächter" des chinesischen Mangaka Xu Xianzhe habe ich nun meinen ersten Manga gelesen.

Kurze Erläuterung dazu: Mangas sind Comics aus Fernost, die besonders durch ihre gezeichneten, grafischen Effekte bestechen und von Rechts nach Links gelesen werden. Also auf keinen Fall wie ein "normales" mitteleuropäisches Buch aufschlagen und sich wundern, warum das so keinen Sinn macht.

Dass es ein solcher Manga aber auch auf den deutschen Markt schafft, ist schon einmal ein gutes Zeichen. In Japan habe ich selbst bereits die hohe Kunst des Manga-Zeichnens live miterleben dürfen und das, was dort aufs Papier gezaubert wird, ist wirklich große Klasse.

Bei "Die Klingen der Wächter" ist das nicht anders und alleine das Durchblättern macht Lust auf die Story.
Die Bilder sind in schwarz-weiß, was wohl üblich sein soll. Dadurch kommen manche Sachen nicht so gut raus, aber die Geschichte wirkt noch dramatischer.

Es geht um Daoma, einen Kopfgeldjäger, der sich gemeinsam mit seinem Kind Xiaoqi auf die Suche nach Verbrechern macht. Dabei ist er ein ungewöhnlicher Held, denn er redet gern und oft zu viel, sodass er regelmäßig sein kämpferisches Geschick nutzen muss, um heile aus der Situation herauszukommen. Immer dabei der kleine Xiaoqi, dessen Sinn sich mir nicht ganz erschlossen hat. Ein so kleines Kind bei so einem gefährlichen Job? Vielleicht doch lieber bei seinem Freund und Mentor, dem alten Mo, in Obhut geben... Nur so ein Rat von Vater zu Vater.

Ansonsten hatte ich viel Spaß an der kurzweiligen Geschichte zur fernöstlichen Welt und so habe ich den Manga in einem Rutsch durchgelesen. Mit leichten Änderungen wäre die Handlung auch als Western durchgegangen. Es gibt bereits eine Fortsetzung zu den Abenteuern von Daoma und ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht mein letzter Manga gewesen ist!

"Die Klingen der Wächter" ist bei Chinabooks erschienen (ISBN: 978-3-905816-94-5) und kostet 14,90 Euro!

Autor:

Gustav Teschner aus Mönchberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen