Weihnachten 2020
Weihnachten auf Distanz - Ideen für ein digitales Weihnachtsfest

Corona hat die Welt verändert. Auch das Weihnachtsfest wird für viele Familien dieses Jahr anders sein als gewohnt. Das heißt aber nicht, dass keine Familienzusammenkunft stattfinden kann. Denn die Digitalisierung bietet ganz ungeahnte Chancen, um die Familienmitglieder doch noch zusammen zu bringen. Wir haben nachfolgend ein paar Tipps zusammengefasst, wie die digitale Weihnacht gelingen kann - ganz coronakonform.

1. Mit der Technik vertraut machen und die richtige Plattform suchen
Damit alle an Weihnachten - wenigstens vor dem Bildschirm – zusammenkommen, sollte man sich zunächst auf die Suche nach der richtigen digitalen Plattform machen. Zoom (zoom.us.) hat sich mittlerweile vielfach bei Konferenzen bewährt, hat aber den Nachteil, dass in der kostenfreien Version lediglich 45 Minuten zur Verfügung stehen. Alternativen wären beispielsweise Google Meet, der Newcomer Wonder oder das altbekannte Skype.
Einige Tage vor dem Fest sollten Einladungen mit dem Link per E-Mail an die Familienmitglieder verschickt werden.

2. Den Ablauf im Voraus planen
Damit die liebevoll geplante Familienkonferenz nicht am Tag Xmas im Chaos versinkt, empfiehlt es sich, einen Ablaufplan festzulegen. Natürlich können liebgewonnene Familientraditionen mit einbezogen werden, wie beispielsweise das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern oder das Aufsagen von Gedichten.
Das gleiche gilt übrigens für Fotos. Die sollten vor der eigentlichen Feier gemacht werden. Fortgeschrittene können beispielsweise eine PowerPoint Präsentation erstellen, die während der digitalen Familienzusammenkunft gezeigt wird. Hier gilt übrigens auch: In der Kürze liegt die Würze!

3. Die gemeinsame Tafel
Natürlich ist auch ein gemeinsames Weihnachtsessen digital möglich. Einfach das Smartphone an der Esszimmerlampe installieren oder mehrere Übertragungsgeräte rund um den Esstisch platzieren. Wichtig: Kontrollieren Sie den Aufnahmewinkel VORHER!

Natürlich kann ein digitales Weihnachten niemals das persönliche Zusammentreffen ersetzen. Doch gerade in der derzeitigen Situation ist geraten, ein bisschen erfinderisch zu werden, um die Familienmitglieder doch noch zusammen zu bringen. Nächstes Jahr feiern wir bestimmt wieder alle zusammen.

Autor:

Miriam Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen