Polizeibericht vom 16.07.2020
Aschaffenburg | Körperverletzung, mit dem Messer durch die Innenstadt, Polizist bespuckt

Täglicher Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 16.07.2020

Stadt Aschaffenburg - Verkehrsgeschehen

Parkhausrempler
Ein unbekannter Fahrzeugführer streifte einen Pkw VW. Dieser war in einem Parkhaus in der Luitpoldstraße abgestellt und weist nun einen Streifschaden am hinteren linken Kotflügel in Höhe von über 1000 Euro auf.
Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Stadt Aschaffenburg - Kriminalitätsgeschehen

Zwei Männer führen Einhandmesser in der Innenstadt
Am Mittwochnachmittag führten gleich zwei Personen ein Einhandmesser mit sich.
Zunächst wurde, gegen 16 Uhr, ein 50-jähriger Mann in den Aschaffauen einer Kontrolle unterzogen. Er hatte kurz zuvor unter den Augen einer wachsamen Streife einen Joint geraucht. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten mehrere Taschenmesser im Rucksack, darunter ein Einhandmesser. Weiterhin führte der Mann eine geringe Menge Marihuana mit sich. Messer und Betäubungsmittel wurden sichergestellt.
Eine halbe Stunde später wurde ein 52-Jähriger im Park Schöntal einer Personenkontrolle unterzogen. Auch er trug ein Einhandmesser mit sich. Es wurde ebenfalls sichergestellt.
Gegen beide Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mann mit Flasche angegriffen, danach Polizisten bespuckt
Am Mittwochabend, gegen 18:30 Uhr, kam es am Hauptbahnhof zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem 34- und einem 38-Jährigen. Diese uferte aus und so kam es im Verlauf der Auseinandersetzung zum Flaschenwurf des 34-Jährigen. Er wurde nicht getroffen, jedoch wurde der 38-Jährige mit Fäusten geschlagen und mit dem Kopf auf eine Bank gepresst. Er erlitt eine stark blutende Kopfplatzwunde. Der Angreifer flüchtete bei Eintreffen der Streifenbesatzung. Er konnte jedoch kurz darauf von den Polizisten ergriffen werden. Nachdem der verletzte Mann von den Rettungskräften vor Ort erstversorgt wurde, musste der Störenfried die Polizei mit auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg begleiten. Noch während der Fahrt auf die Wache, spuckte der 34-Jährige den Polizisten gezielt ins Gesicht. Dort angekommen entnahm ein Arzt dem alkoholisierten Mann eine Blutprobe. Er hat sich nun unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu verantworten.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen