Buchtipp: Easy Glow
Gesunde Kosmetik zum Selbermachen

Da ich aktuell viel zum Thema Nachhaltigkeit lese und mache, habe ich mich sehr auf das Buch "Easy Glow" gefreut, um auch im Bad mehr auf eigene Produkte umzusteigen.

Das Problem ist aber oft, dass ein DIY-Buch zwar tolle Ideen liefert, aber auch unendlich viele Zutaten in einem Rezept aufführt, die in der Regel keiner im Haus hat. Bevor ich aber zum Inhalt komme, kurz etwas zum Design. Das Buch ist sehr ansprechend und vor allem übersichtlich gestaltet. Die einzelnen Seiten sind nicht überfrachtet, sondern klar strukturiert. Die einzelnen Rezepte sind sehr verständlich erklärt und mit nur drei Zutaten sind die Basics geschaffen. Alles darüber ist dann die Kür! Zu Beginn gibt es noch einige hilfreiche Tipps und Argumente für Naturkosmetik. Die Hauptzutaten werden detailliert vorgestellt. Praktisch zu wissen wäre noch, wo denn exotische Zutaten wie Cupuacubutter, Brokkolisamenöl oder Tonerde gekauft werden können. Schnell erkenne ich, was der Vorteil von dem Ganzen ist (für mich vor allem: weniger Müll, weniger Chemie an meinem Körper und in der Umwelt und auf lange Sicht günstiger). Nachdem ich dann überzeugt von dem Konzept war, ging es schon an die Rezepte.

Die größte positive Überraschung bei diesem Buch war sicher die Tatsache, dass ich nicht mal einkaufen gehen musste, bevor ich die ersten Kosemtika selbst herstellen konnte. Zwar sind viele Zutaten schon eher ausgefallen, aber die Enzym-Maske beispielsweise konnte ich innerhalb kürzester Zeit herstellen. Jeder der Honig, Obst und Joghurt daheim hat, wird das auch können! Mit ein paar (ätherischen) Ölen und Kakaobutter funktionieren dann auch andere Rezepte einwandfrei. Besonders beliebt bei meiner Tochter ist das Bade-Fizz, denn da sprudelt das Wasser so schön :-) Für mich waren die selbst erstellte Zahnpasta sowie das Aroma-Roll-On echte Highlights.
Wenn man von den teilweise doch eher speziellen Zutaten absieht, sind die meisten Ideen im Buch wirklich ansprechend und echte Alternativen zu gekauften Kosmetika. Was mir gefehlt hat, waren die (wenigen) wichtigen Kosmetika für Männer. Klar, Deoalternativen sind dabei, aber ein Aftershave oder vielleicht sogar Rasierschaum müsste doch auch natürlich herstellbar sein, oder? Das Buch richtet sich vornehmlich an Frauen, aber was für ein cooles Geschenk wäre denn ein selbstgemachtes Rasierwasser zum Geburtstag? Und dann auch noch gut für die Umwelt!

Wie umweltschonend das Ganze ist, hängt zusätzlich noch von der Verpackung der Inhaltsstoffe ab, aber (ätherische) Öle oder Sheabutter und Co. sind dann doch meistens in Glas, Papier oder gar nicht verpackt, also auch nachhaltiger als das Fertigprodukt.

Ich bin sicher, dass ich mit diesem Buch noch viel Freude haben und bereiten werde und freue mich, dass endlich so ein Buch auf dem Markt ist. Denn die Inhaltsstoffe der meisten Kosmetika versteht man wohl nur noch mit einem Doktor in Chemie!

Das Buch ist im Gräfe Unzer Verlag erschienen (ISBN: 978-3-8338-6865-8) und kostet 16,99 €. Wer Gewissheit haben möchte, was er sich auf die Haut aufträgt, seinen Wissensschatz vergrößern und dabei noch der Umwelt helfen möchte, trifft mit diesem Buch eine gute Wahl!

Autor:

Gustav Teschner aus Mönchberg

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.