Kinderbuchvorstellung: Das geheime Leben der Popel
Der beste Freund vieler Kinder

Der Kinder Freund, der Eltern Feind. Der häufig grüne, manchmal trockene, selten appetitliche P O P E L steht in Das geheime Leben der Popel von Mariona Tolosa Sisteré voll im Fokus!

Für Kinder diversen Alters ist Popeln phasenweise eine der spannendsten Beschäftigungen überhaupt. Was kommt daraus, wo soll es hin, wo kommt es hin? Und was genau ist ein Popel eigentlich? All solche Fragen beschäftigen die Kleinen und nun gibt es endlich ein kindertaugliches Buch, das die Antworten liefert.

Mit sehr amüsanten Illustrationen werden neugierige Nasenbohrer durch die Welt des Naseninhalts geführt. Das Buch ist für Kinder ab 4 Jahren ausgeschrieben, was in vielen Dingen auch berechtigt ist. In kindgerechter Sprache lernen wir, was Popel eigentlich machen, was die Farbe bedeutet, welche Tiere ebenfalls popeln und vor allem wie (!) sie es tun. Nur bei der Konsistenz eines Popels wird es in meinen Augen etwas zu kompliziert für 4-Jährige, aber guten Gewissens kann man dieses Buch auch älteren Naseweisen zumuten.

Am Ende gibt es noch ein Quiz und eine erschreckende Statistik zu verschnupften Kindergartenkindern. Und auch wenn seit Corona jedes Kind weiß wie man ordentlich niest, wird auch das hier nochmal erklärt. Und natürlich noch weitere sehr informative Fakten rund um die Nase, die wirklich spannend sind!

Dem Knesebeck-Verlag ist hier ein tolles Kinderbuch im Stil von "Darm mit Charme" gelungen, das ein vermeintliches Baah-Thema anspricht und sehr viel Wissenswertes - auch für Erwachsene - aufführt.

Was mir gefehlt hat: Eine klare Einschätzung, ob denn nun Popeln an sich eher schlecht ist bzw. ob man es denn beim Nachwuchs mit dem Nasebohren eher unterbinden sollte.

Eine echte Empfehlung für alle Eltern, deren Kinder mal den Finger in der Nase haben, also... alle Eltern.

Das Buch ist im Knesebeck-Verlag erschienen und kostet 14 Euro (ISBN: 978-3-95728-464-8).

Autor:

Gustav Teschner aus Mönchberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen