Spiel-/Buchtipp: Von Voodoopuppen und Blutopfern
Im Reich dunkler Kulte auf Rätselabenteuer

Bereits zum zweiten Mal versuchen wir ein Escape Adventure aus dem Frechverlag zu lösen. Und wieder wagen wir uns an die Horrorversion. Im Reich von Voodoozaubern und magischer Natur werden die Ratenden in das New Orleans des 20. Jahrhunderts (?) geworfen. Dort müssen sie dem grausamen Voodoopriester das Handwerk legen, bevor dieser noch mehr Menschen umbringt.

Es handelt sich bei diesem Buch nicht um ein klassisches Buch. Stattdessen ist es ein richtiges Spiel, was mit kurzer, leicht verständlicher Anleitung auskommt. Danach erfüllt man Aufgaben im Buch und löst die Rätsel, die langsam aber sicher Licht ins Dunkel bringen. Besonders praktisch ist die Mysterymap im Großformat. So verliert man nicht den Überblick. Das Buch selbst wird zerschnitten, beklebt und bemalt. Anders wird es wirklich schwer die Rätsel zu lösen. Das Buch ist als "mittel" eingestuft und bei den meisten Rätseln kamen wir mit einigen Überlegungen auch ohne Tipps zur Lösung. Einmal standen wir auf dem Schlauch, aber dann gibt es zum Glück ein paar Hinweise und schon geht es weiter. Manche Rätsel waren aber auch wirklich leicht, sodass schon beim Durchlesen der Aufgabe die Lösung im Kopf Form angenommen hat. Verglichen mit "Von Todesangst und Serienmördern" war dieses Buch wirklich machbar. Trotz ein paar Tipps haben wir die beste Platzierung erreicht.
Was den Autoren des Buches/Machern des Spiels wirklich sehr gut gelungen ist, ist eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Die Geschichte ist wirklich gruselig, die Bilder auf ihre comicähnliche Art ebenso. Mein persönliches Highlight war die "Obduktion". Auch die Gestaltung des Voodoo-Dorfes ist gelungen und jagte uns so manchen Schauer über den Rücken, wenn wir unserer Fantasie freien Lauf ließen (unbedingt die Altersempfehlung berücksichtigen).
Lediglich das Finale hat mir in "Von Todesangst und Serienmördern" noch besser gefallen, da dort die Entscheidungen im Verlaufe des Spiels mehr ins Gewicht fielen. Bei "Von Voodoopuppen und Blutopfern" ist allerdings der Zeitdruck Richtung Ende ein "willkommener Stressfaktor". Auch die Empfehlung maximal mit 4 Spielern zu spielen halte ich für richtig, ansonsten wird es zu chaotisch.
Alles in allem bin ich hellauf begeistert von der Reihe und freue mich schon auf die nächsten Abenteuer. Wer häufiger Escape Abenteuer spielt, sollte sich vor allem die "schweren" Bücher kaufen, die sind wirklich richtig knifflig. Für Hobbyknobler und Voodoofans ist auch dieses Buch eine tolle Geschenkidee!

Das Spiel/Buch ist im Frechverlag erschienen (ISBN: 9783772449291) und kostet 10,99 Euro.

Autor:

Gustav Teschner aus Mönchberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.