Ein Aufruf zur Achtsamkeit
Mit Achtsamkeitstraining das Leben besser wahrnehmen

Im Hier und Jetzt zu sein, körperlich aber auch geistig, ist für viele Menschen kein Normalzustand.
Oft befinden wir uns in Gedanken im Vergangenen oder in der Zukunft, meist in der Hoffnung dadurch
etwas Zufriedenheit zu erlangen. Sind wir aber achtsam, befinden wir uns im Moment und nehmen wahr was um uns passiert, ohne es zu bewerten. 

Der Grundgedanke der Achtsamkeit kommt aus dem Buddhismus, hier ist Achtsamkeit eine Grundlage jeder
Meditation. Aber auch in modernen, verhaltenstherapeutischen Maßnahmen spielt Achtsamkeit eine immer wichtigere Rolle.

Eine äußerst effektive Form des Trainings ist das konzentrieren auf den eigenen Atem oder der Body Scan, hier wird beobachtet was gerade an einzelnen Stellen des Körpers gefühlt wird ohne dies zu bewerten.
Am einfachsten ist es kleine Übungen in den Alltag einzubauen. Man sollte sich z.B. beim Spaziergang im Wald auf die Luft und die verschiedenen Gerüche konzentrieren, beim Duschen auf das Wasser das am Körper herab fließt, beim Essen auf den Geschmack den man wahrnimmt oder beim Gehen bewusst jeden Schritt den man macht wahrnehmen. Aber auch das unterbrechen eingefahrener Routinen kann die Achtsamkeit steigern, hier könnte man eine andere Route zur Arbeit wählen oder den Rückweg vom Einkauf ändern. 

Achtsamkeitstraining wird heute zahlreich angeboten und lohnt sich um sich und seine Umwelt wieder intensiver wahrzunehmen. Es gibt sogar einige Krankenkassen die die Kosten hierfür übernehmen.

Autor:

Andreas Präg aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen