Polizeibericht vom 01.08.2020
Aschaffenburg | Alkoholfahrt, Trickdiebstahl, Porsche zerkratzt, Einsätze in den Mainwiesen

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 01.08.2020

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Alkoholisierter Rollerfahrer
Am Freitagabend, gegen 19.40 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Suicardusstraße ein 59-jähriger Motorrollerfahrer auf. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden wurde.

Kriminalitätsgeschehen
Trickdiebstahl - Rentner durch Wechseltrick bestohlen
Am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr, fragte ein Unbekannter einen 71-jährigen Rentner auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Schönbornstraße, ob er ihm Geld wechseln könne. Als der Rentner seinen Geldbeutel öffnete, griff der Unbekannte in den Geldbeutel und erlangte dadurch Bargeld.
Beim dem Tatverdächtigen soll sich um einen ca. 50-jährigen, 165 cm großen und kräftigen Südosteuropäer gehandelt haben, der nur gebrochen Deutsch sprach. Er trug ein beigefarbenes Kurzarmhemd.

Porsche zerkratzt
Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in einer Tiefgarage in der Bardroffstraße die Fahrertüre eines Pkw Porsche zerkratzt. Der Sachschaden beträgt circa 3.000 Euro. LKW zerkratzt Im Laufe des Freitags, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 19.15 Uhr, wurde ein in der Wilhelminenstraße abgestellter LKW Mercedes rundum verkratzt. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro. Hinweise zu den vorgenannten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021-857-2231 entgegen.

Einsätze an den Mainwiesen
In der Nacht von Freitag auf Samstag hielten sich circa 350, überwiegend junge Leute, am Mainufer in Aschaffenburg auf. An den vergangenen Wochenenden hatten sich deutlich mehr Menschen dort aufgehalten. Auch in der Freitagnacht befanden sich deshalb wieder Kräfte der Polizeiinspektion Aschaffenburg, der Bayerischen Bereitschaftspolizei, der Kriminalpolizeiinspektion Aschaffenburg und der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg unterhalb des Schloss Johannesburg im Einsatz.
Hierbei wurden, bei einer überwiegend recht friedlichen Gesamtstimmung, vereinzelte Sicherheitsstörungen festgestellt.
Im Rahmen des Einsatzes wurden auch die durch die Stadt Aschaffenburg verhängten Betretungsverbote überwacht. Hierbei wurde ein 18 jähriger Mann festgestellt, welcher sich trotz eines bestehenden Betretungsverbots am Perth Inch aufhielt. Auf den inzwischen ausgeleuchteten Mainwiesen wurden durch die eingesetzten Beamten diverse Personenkontrollen durchgeführt und im Rahmen dessen auch Platzverweise ausgesprochen.
Erfreulicherweise stießen die Hinweise der eingesetzten Polizeikräfte, mitgebrachte Musikboxen leiser zu stellen und den angefallenen Müll zu entsorgen, größtenteils auf das nötige Verständnis. Darüber hinaus kam es gegen 23.00 Uhr zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei jungen Männern.
Während des polizeilichen Einschreitens attackierte ein Mann einen Polizeibeamten. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Während der Tatbestandsaufnahme störten zwei Unbeteiligte die polizeilichen Maßnahmen, weshalb ein Platzverweis ausgesprochen wurde. Da der Platzverweis von einem Mann nicht befolgt wurde, musste dieser in Gewahrsam genommen werden.
Gegen 00.40 Uhr beleidigte ein Mann die eingesetzten Polizeibeamten. Als seine Identität feststellt werden sollte, leistete der Beschuldigte erheblichen Widerstand und griff die Beamten an. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Aschaffenburg verbracht. Anschließend wurde er in Sicherheitsgewahrsam genommen. In beiden Fällen wurden die eingesetzten Beamten leicht verletzt.
Zwei alkoholisierte Jugendliche mussten ebenfalls in Gewahrsam und anschließend ihren Eltern übergeben werden. Bei einem weiteren Jugendlichen wurde ein verbotenes Butterfly-Messer aufgefunden. Ein entsprechendes Verfahren gegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet. Gegen 01.30 Uhr hatte nahezu alle Personengruppen das Mainufer verlassen.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen