Wissenschaft, Forschung und Digitalisierung...
Besuch des Arbeitskreises „Wissenschaft und Kunst“ der BayernSPD-Landtagsfraktion am Bayerischen Untermain

3Bilder

Unter dem Motto „Wissenschaft, Forschung und Digitalisierung“ stand der Besuch des Arbeitskreises „Wissenschaft und Kunst“ der BayernSPD-Landtagsfraktion am Bayerischen Untermain. Die Aschaffenburger Landtagsabgeordnete Martina Fehlner hatte ihre Kollegen Volkmar Halbleib (Würzburg) und Christian Flisek (Passau), Mitglieder des Landtagsausschusses „Wissenschaft und Kunst“, zu diesem Informationsaustausch eingeladen.

Am Vormittag wurde die Delegation an der Hochschule Aschaffenburg empfangen. Bei den Gesprächen mit Präsident Prof. Wilfried Diwischek, Vizepräsidentin Prof. Eva-Maria Beck-Meuth und Kanzler Gerhard Sarich wurden wichtige Zukunftsthemen diskutiert: u.a. die bessere Verzahnung von Lehre, Forschung und Wirtschaft in der Region, die langfristige Sicherung eines attraktiven und zukunftsweisenden Hochschulstandorts in Aschaffenburg durch eine Grundfinanzierung der Hochschulen in Bayern durch den Freistaat, der Ausbau des bestehenden Studienangebots und der Räumlichkeiten, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Wissenschaftliche Mitarbeiter sowie die Schaffung günstigen Wohnraums für die Studierenden in und um Aschaffenburg.

An der Hochschule stehen mit den Personalwechseln in der Hochschulleitung in diesem Jahr große Veränderungen an. Zurzeit zählt die Hochschule Aschaffenburg rund 3300 Studierende, zukünftig werden es bis zu 4000 Studierende sein. Dazu braucht man aber auch zusätzliche Grundstücke und Gebäude. Martina Fehlner: „Die Hochschule Aschaffenburg hat sich nicht nur in Bayern, sondern auch in ganz Deutschland, einen hervorragenden Ruf sowohl bei Lehrenden als auch Studierenden erworben. Darauf können wir stolz sein. Und mit den beiden neuen Informatik-Studiengängen, die im Herbst 2019 und im Herbst 2020 starten werden, ist man auch für die Zukunft bestens aufgestellt.“

Am Nachmittag stand für die Delegation ein Unternehmensbesuch bei PASS Consulting in Aschaffenburg auf dem Programm. Die PASS Consulting Group ist ein internationales Software- und IT-Beratungshaus mit 30-jähriger Erfahrung in der Software-Entwicklung. Die Kernkompetenz des Unternehmens ist die Digitalisierung in Großkonzernen, im Mittelstand und bei Start-ups. In einem interessanten und äußerst informativen Vortrag erläuterte der Vorsitzende der Geschäftsleitung Gerhard Rienecker die Unternehmensstrategie und die vielfältigen Tätigkeitsfelder des Unternehmens. Im abschließenden regen Austausch über Chancen und Risiken der Digitalisierung, u.a. über die Arbeitswelt von morgen, wagten die Beteiligten einen Blick in die nähere Zukunft und diskutierten über die zukünftigen Spannungsfelder für Unternehmen, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen