Buchempfehlung: Eve of Man - Die letzte Frau
Das Ende der Menschheit liegt in Deinen Händen - was würdest Du tun?

Das (Jugend-) Buch "Eve of Man" bringt eine mir gänzlich neue Idee mit sich. Die Handlung ist rasch erklärt. Mutter Natur scheint sich von den Menschen abgewandt zu haben und sämtlicher Nachwuchs ist männlich. Die Wissenschaft verzweifelt und die jüngsten Frauen sind über 50 Jahre alt. Der Liebe entsprungen wird neue Hoffnung geboren - EVE. Sie wird maximal behütet aufgezogen bis sie für die Auferstehung der Menschen sorgen soll. Sie weiß das und fügt sich bislang diesem Schicksal. Nun soll sie einen Kandidaten für eine gelungene Fortpflanzung auswählen und doch kommt alles anders.

Zuallererst möchte ich die Aufmachung des Buchs bewerten. Das Cover ist eines der besten, die ich in diesem Jahr gesehen habe. Prägnant und einladend verspricht es Spannung pur. Die haptischen Akzente sind gut gewählt. Die Geschichte ist kurzweilig und hält sich nicht mit vielen Erklärungen auf, wie es zu dem oben bereits geschilderten Horrorszenario gekommen ist. Natürlich ist es in höchstem Maße fiktiv, aber die Ausgestaltung des "Was, wenn es doch passiert" ist mitreißend. Zwar habe ich schnell geahnt, wo das Buch mit mir hinwill, aber nichtsdestotrotz sind die Spannungsbögen gelungen und es wird nie langweilig. Und zugegeben ich habe nur das Ende des ersten Titels erahnt, alles was danach kommt, ist für mich komplett im Dunkeln. Bücher und Romane zum Thema ziviler Widerstand gegen autoritäre Regime gibt es bereits viele. Trotzdem ist die zugrundeliegende Handlung in "Eve of Man" gänzlich neu. Hinzu kommen die liebevoll gezeichneten Charaktere. Bram, Mutter Kadi, Eve, Frost, Hartman, aber auch Vivian sind nachvollziehbar skizziert. Wobei die Beweggründe für das veränderte Verhalten von Vivian noch nicht klar sind, ich hoffe, das wird noch behoben.
Für mich war die Darstellung des Turms sehr schön. Ich konnte mir (fast) alles gut vorstellen und in meinem Kopf verbildlichen. Lediglich die Flucht aus der Kuppel hatte meines Erachtens ein paar Logikfehler, aber ich kann mich auch vertun. Zum Beispiel habe ich nicht verstanden, wieso die Leiter im Boden der Kuppel, wo Eve rennt, dann nach oben geht?! Naja, ich denke ich habe was überlesen.

Für manche ist es eventuell negativ, dass die Grundidee des Buchs fern jeder Realität ist. Solch eine "Racheaktion" von Mutter Natur ist schlicht nicht plausibel, auch wenn es mich nicht wundern würde, dass eigentlich ein anderer Grund besteht, der in Teil 3 aufgedeckt wird. Wir werden sehen. Wenn man nicht jede wissenschaftliche Erläuterung auf die Goldwaage legt, kann man viel Spaß mit dem Buch haben.
Mein größter Kritikpunkt ist tatsächlich rein formal. Ich lege nicht so viel Wert auf Rechtschreibefehler, aber mehrfach im Buch wird teilweise im gleichen Satz vom eigentlich dominierenden Präsens abgewichen und plötzlich die Vergangenheitsform verwendet. Das ist extrem seltsam und hat mich einige Male stocken lassen. Ich denke, dass es sich um Tippfehler handelt. Da das mit dem Buch aber wenig zu tun hat, gibt es dafür keinen Abzug, trotzdem verdiente 5 Sterne für die tolle Geschichte.

Die Einteilung als Jugendbuch kann ich nur mit dem Alter von Bram und Eve erklären, ansonsten auch wirklich ein gutes Buch für Erwachsene. Vor allem für Fans von Hunger Games, Divergent oder auch Godspeed ein Lesehighlight.

Ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Teil und bin gespannt wie sich Eve weiterentwickelt.

Das Buch ist im dtv Verlag erschienen (ISBN: 978-3-423-64055-8) und kostet 18,95 Euro als gebundenes Buch.

Autor:

Gustav Teschner aus Mönchberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.