Wenn sie spinnt, dann liegt es an ihm! Oder an dem Anderen? Oder an ihr selbst?!

Wie weit geht ein Mensch in der Stunde seiner eigenen Verzweiflung?
Ist er bereit, alles für sein Glück zu geben? Und wie definiert man Glück, was ist es genau?
Nun, in der Not wird man bekanntlich zwar erfinderisch, gewiss - aber auch mutig und vielleicht auch noch skrupellos.
Der Obernburger Theaterverein Die Granatsplitter e.V. nimmt im Rahmen des diesjährigen Obernburger Märchensonntags (16.September 2019) das Märchen um Rumpelstilzchen genauer unter die Lupe.
Es wird sich feststellen lassen, dass es offiziell nur ein Schurke geben kann.
Aber streng genommen sind die anderen Beteiligten auch dazu bereit, in der Stunde der Wahrheit und dem eigenen Erfolg zuliebe sich und die eigenen Mitmenschen zu opfern.
Der Schurke dient lediglich dem Vorwand, dass die Unterdrückungen der eigenen, egoistischen Einstellungen gerechtfertigt werden können – falls diese doch zu Tage kommen.
Die Chance, den eigenen Fehler einzugestehen wird gegeben und sie wird auch genutzt.
Das WIE ist jedem bereits bekannt, aber so wird es in Obernburg nicht sein...Bleiben Sie gespannt, wenn es am 16.09.2018 heißt: Ach, wie gut ist, dass niemand es weiß!!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen