Polizeibericht
Aschaffenburg/Goldbach | Alkoholfahrt, Drogenfahrt, Unfallflucht, Widerstand im Hauptbahnhof, Gewächshaus abgebrannt

Pressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 15.04.2021

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen
Frau mit über 2,5 Promille am Steuer
Am Mittwochmittag, gegen 12 Uhr, wurde der Aschaffenburger Polizei eine Frau gemeldet, die in der Gentilstraße stand und den Heimweg nicht mehr fand. Bei Eintreffen der Streife stellte sich schnell eine erhebliche Alkoholisierung der Frau als Ursache für ihre Orientierungslosigkeit heraus. Ein Alkotest der 48-Jährigen ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Während der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass die Dame zuvor mit ihrem Pkw in Aschaffenburg unterwegs war und diesen unverschlossen an einer Tankstelle in der Würzburger Straße stehen hat lassen. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden und die Frau musste die Streife in ein Krankenhaus begleiten. Dort entnahm ein Arzt eine Blutentnahme. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Unter Einfluss von Drogen in fließenden Verkehr gefahren
Der 34-jährige Fahrer eines Pkw Fiat verließ am Mittwoch, gegen 16 Uhr, rückwärts eine Grundstücksausfahrt in der Aschaffenburger Innenstadt. Hierbei übersah er einen passierenden Pkw VW, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Hierdurch wurde das Heck des Pkw Fiat so stark beschädigt, dass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Der Pkw VW wurde in vierstelliger Höhe an der Fahrzeugfront beschädigt. Während der Unfallaufnahme bemerkten die aufnehmenden Polizeibeamten drogentypische Auffälligkeiten bei dem Unfallverursacher. Daher führte der Fiat-Fahrer einen Urintest durch, der positiv auf THC ausfiel. Er musste die Streife mit in ein Krankenhaus begleiten, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge berauschender Mittel verantworten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfallflucht - VW nicht mehr fahrbereit
Ein unbekannter Fahrzeugführer touchierte im Zeitraum von Mittwoch, 16:45 Uhr bis Donnerstag, 08.15 Uhr einen Pkw VW. Dieser stand im Kurmainzer Ring geparkt und wurde im vorderen linken Bereich eingedrückt. Da auch der Reifen beschädigt wurde ist der VW nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von mehreren tausend Euro.
Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kriminalitätsgeschehen
Widerstand im Hauptbahnhof
Am Mittwochnachmittag, gegen 15:30 Uhr, wurde ein 18-Jähriger im Hauptbahnhof Aschaffenburg einer Personenkontrolle unterzogen. Der junge Mann, der keinerlei Mund-Nasen-Schutz trug, gab sich bereits bei seiner Personalienfeststellung lautstark aggressiv und widersetzte sich. Als ihm seine Durchsuchung angedroht wurde, stieß er die Polizeibeamten von sich. Als der 18-Jährige daraufhin gefesselt werden sollte, schlug er einen Beamten ins Gesicht. Auch als er zu Boden gebracht wurde, versuchte er eine Polizistin zu treten. Während der Festnahme des 18-Jährigen wurden die Beamten von einem unbeteiligten 19-Jährigen verbal angegriffen. Ein Angriff dessen konnte nur unter Androhung von unmittelbarem Zwang verhindert werden. Letztendlich musste der 18-Jährige die Streife auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg begleiten. Nachdem ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm durfte er die Dienststelle verlassen. Der Polizeibeamte verletzte sich im Verlauf der Festnahme leicht, blieb jedoch dienstfähig. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand und Beleidigung.

Kreis Aschaffenburg

Kriminalitätsgeschehen
Gewächshaus abgebrannt
Goldbach.
Am Mittwochabend versuchte ein Goldbacher mittels einer Kerze in seinem Gewächshaus dem Frost entgegenzuwirken. Dies führte dazu, dass sich gegen 23 Uhr das gesamte Gewächshaus entzündete und abbrannte. Glücklicherweise griff das Feuer nicht auf das Wohnhaus über und so kam es zu keinerlei Personenschaden. Die Goldbacher Feuerwehr wurde alarmiert und leistete die Löscharbeiten. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Bereich.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen