LlNKE gedenkt Opfern Nationalsozialismus
Reichspogromnacht in Aschaffenburg

5Bilder

Am gestrigen Montag den 09.11.2020 jährte sich die Reichspogromnacht, bei der auch in Aschaffenburg, Läden zerstört und Menschen verletzt und getötet wurden, zum 82. Mal. Anlässlich des Gedenkens an diesen düsteren Tag in der Geschichte dieses Landes und auch dieser Stadt, fand Gestern eine Demo unter gemeinsamer Organisation der LINKEN Aschaffenburg und Bayerischer Untermain, des Bündnis gegen Rechts, attac, der Initiative Stolpersteine, der Interventionstischen Linken und der kommunalen Initiative statt. Beginnend am Kurt-Eisner-Platz ging der Demozug zur antifaschistischen Gedenktafel an der Sandkirche, zum Geburtshaus Peter Gingolds und schließlich zum Wolfsthalplatz, wo einst die Aschaffenburger Synagoge stand. Moderiert von Johannes Büttner (KI) gab es einige Redebeiträge der genannten Organisationen, so auch von uns. In seiner Rede machte Florian Hoffmann (Kreisrat Aschaffenburg die LINKE) deutlich, dass es kein Vergessen geben dürfe. Es sei alarmierend, welche Radikalität auch heute noch von den Rechten ausgehe und solle uns allen eine Warnung sein, so Hoffmann. Begleitet wurde der Abend durch musikalische Beiträgen von Reinhard Frankl. Um unsere Anteilnahme und unser Gedenken zum Ausdruck zu bringen, legten wir als Linke, an jeder Station symbolisch eine weiße Rose ab und entzündeten eine Grabkerze. Es waren sehr viele Teilnehmer*innen anwesend und es hat uns sehr gefreut, dass trotz der Auflagen so viele Menschen dem Aufruf gefolgt sind, um den Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken. Die Devise lautet auch hier Neverforget, denn die Geschichte darf sich niemals wiederholen!

Andreas Adrian (Vorsitzender der LINKEN Aschaffenburg und Bayerischer Untermain und Mitglied des Kreistages Miltenberg)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen