Zum Raubacher Jockel

12. August 2018
Odenwaldklub, 63897, Miltenberg

Unsere Themenwanderung führt uns heute zu einem Odenwälder Original, dem Raubacher Jockel, mit bürgerlichem Namen hieß er Jakob Ihrig. Der Raubacher Jockel war in der Region Mädchen für alles. Er spielte überall zur Kirmes auf, konnte mehrere Instrumente, obwohl er keine Noten kannte und war auch handwerklich sehr begabt. Er reparierte alles was kaputt war und schlug sich so durchs Leben. Sogar als Totengräber half er aus. Sein schlitzohriger Humor hat den Jockel weit über den Odenwald hinaus bekannt gemacht.
Ihm zu Ehren wurde ein zertifizierter Weg „Raubacher Jockelweg“ genannt. Diesen wollen wir mit einer kleinen Zusatzschleife erwandern und die Schlusseinkehr im Landgasthof Raubacher Höhe genießen.
Wegbeschreibung:
Zunächst gehen wir eine fast ebene kleine Schleife mit vielen Schautafeln, die Geschichten und Anekdoten über den Raubacher Jockel erzählen. Auf dem kleinen Waldfriedhof finden wir seinen Grabstein. Im Anschluss geht es die große Runde bis zum Olfener Steinbruch und danach durch das idyllische Finkenbachtal zurück nach Raubach. Die gesamte Wegstrecke führt ausschließlich durch Wald und ist somit wunderbar geeignet für eine Wanderung im Hochsommer.
Festes Schuhwerk wird empfohlen. Witterungsbedingte Änderungen der Strecke behält sich der Wanderführer vor.
Treffpunkt: 12.08.2018 um 09:00 Uhr am Mainzer Tor in Miltenberg
Wanderstrecke ca. 16 km, Höhenmeter ca. 339 m.
Wanderführer Hans Rehberg

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen