Miltenberg - Natur & Tiere

Beiträge zur Rubrik Natur & Tiere

Hochlandrinder sehen sympathisch und gutmütig aus, aber Vorsicht ist dennoch geboten, vor allem bei den Hörnern der Bullen und Muttertiere.
44 Bilder

Seit etwa 1975 in Deutschland anzutreffen - Aber: Respekt vor den langen Hörnern ist geboten
Gutmütig, robust und langlebig: die Schottischen Hochlandrinder

Sie gilt als als die die älteste registrierte Viehrasse (1884). Sie eignet sich für eine ganzjährige Freilandhaltung und sie ist vermehrt in den letzten Jahren auch bei uns in der Region zu sehen: Es sind die Schottischen Hochlandrinder. Fachleute nennen diese Hausrind-Rasse auch Highland Cattle oder Kyloe (schott.-gäl. Bò Gàidhealach „gälisches Rind“). Die „ halben Wildtiere“ eignen sie sich besonders für eine extensive Weide-Bewirtschaftung und werden vielfach auch in...

  • Miltenberg
  • 19.05.19
  • 37× gelesen
Hegeschau_nord: Vor Beginn der Hegeschau warfen (von links) BJV-Kreisgruppenvorsitzender Klaus Peter Gerhart, Regina Goll (Leiterin des Sachgebiets Naturschutz, Jagd- und Fischereiwesen), Landrat Jens Marco Scherf, Jagdberater Roland Dotterweich und Bürgermeister Dietmar Fieger einen Blick auf die Trophäen.

Verantwortung für Jagd und Forst wahrgenommen

Rund 100 Gäste haben sich bei der öffentlichen Hegeschau für den Altlandkreis Obernburg ein Bild von der Arbeit der Jäger gemacht. An den Schauwänden konnten sie die Trophäen aus den drei Hegegemeinschaften bewundern, anschließend erfuhren sie viel Wissenswertes über Jagd und Forst. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der BJV-Kreisgruppe Obernburg, Klaus Peter Gerhart, rief Landrat Jens Marco Scherf den Reviereigentümern und Jägern in Erinnerung, dass die Abschusspläne im Einvernehmen...

  • Miltenberg
  • 14.05.19
  • 43× gelesen
Landrat Jens Marco Scherf (rechts) zeichnete die Gemeinde Großwallstadt als kitzfreundlichste Gemeinde 2019 aus und überreichte zwei Plaketten an Bürgermeister Roland Eppig (zweiter von rechts) sowie zwei elektronische Kitzretter an die Helferinnen und Helfer. Weiter auf dem Bild Konrektor Andreas Fischer (links), Ingrid Stenger (BJV, dritte von links), Stephanie Trunk (Sparkasse, fünfte von rechts) und die beteiligten Landwirte.
2 Bilder

Bambi-Preis geht an die Gemeinde Großwallstadt

Im Landkreis Miltenberg hatten Doris Völker-Wamsers Initiativen „Action for Kitz“ und „Kids for Kitz“ ihren Ursprung, mittlerweile werden sie bayernweit umgesetzt. Landrat Jens Marco Scherf hat früh die Bedeutung der Aktionen erkannt, die Schirmherrschaft übernommen und zusammen mit der Sparkasse Miltenberg-Obernburg einen Preis für die kitzfreundlichste Gemeinde im Landkreis ausgelobt. Nach Hausen und Eichelsbach ging der sogenannte Bambi-Preis in diesem Jahr nach Großwallstadt. An der...

  • Miltenberg
  • 10.05.19
  • 78× gelesen
  •  1
Zwei Bienenkästen mit bis zu 80.000 Bienen stehen seit dem Wochenende auf dem Gelände des Landratsamts Miltenberg. Darüber freuen sich (von links) der Imker-Kreisvorsitzende Matthias Meidel, Landrat Jens Marco Scherf sowie Wolfgang und Daniel Neuberger.

Neue Heimat für 80.000 Bienen

Bienen haben für unser Ökosystem große Bedeutung: Zum einen sammeln sie Nektar und Pollen für ihre Nahrung und als Grundlage für die Honigerzeugung, aber sie spielen auch bei der Bestäubung vieler Nutzpflanzen eine entscheidende Rolle. Einen Beitrag zur Unterstützung der Bienen leistet der Landkreis Miltenberg: Auf dem Gelände des Miltenberger Landratsamts haben seit Samstag zwei Bienenvölker des Imker-Ehepaars Neuberger eine neue Heimat. Daniel und Lena Neuberger, die die Altstadt-Imkerei...

  • Miltenberg
  • 10.05.19
  • 28× gelesen
Gegen Sonnenuntergang erschienen gigantische Wolken auf, die schnell vorüberzogen.

Dann wurde es stürmisch!  Böen fegten über die Felder und Äcker, Sie wirbelten trockene Bodenpartikel durch die Luft.
40 Bilder

Sonne, Sturm, Stromausfall
Der April macht, was er will ...

Impressionen vom Mittwoch, dem 24. April 2019 Einen sonnigen Apriltag mit einer angenehm leichten Brise gab es am Ostermittwoch für mehrere Stunden. Gegen Sonnenuntergang erschienen gigantische Wolken auf, die schnell vorüberzogen. Dann wurde es stürmisch!  Böen fegten über die Felder und Äcker, Sie wirbelten trockene Bodenpartikel durch die Luft.  Von halb neun Uhr fiel am Mittwochabend  bis zehn Uhr in Heppdiel der Strom aus. Notbehelf war in den Wohnräumen die eine odere...

  • Miltenberg
  • 24.04.19
  • 186× gelesen
Kalt erwischt hat es auch diese manche Narzissen - zum Beispiel in einem Garten in Eichenbühl, Landkreis Miltenberg.
31 Bilder

Haben wir schon April?
Wetter-Kapriolen mit Hagel, Gewitter und Schauer

Große Hagelkörner und ein Kurz-Gewitter gab am Montagnachmittag, dem 25.03.2019, für rund zehn Minuten. Kirschkern-große Eiskügelchen prasselten auf Wege und Straßen, auf Autodächer und Vorfrühlingsblüher - glücklicherweise ohne schlimmere Schäden anzurichten. Kalt erwischt hat es auch diese manche Narzissen - zum Beispiel in einem Garten in Eichenbühl, Landkreis Miltenberg. Bald war der Schauer-Spuk von oben jedoch wieder vorbei und die grünen Wiesenflächen strahlten in alter...

  • Miltenberg
  • 25.03.19
  • 96× gelesen
Autoscheiben sind vereist und präsentieren sternförmige Kristall-Strukturen.
30 Bilder

Der Vorfrühling ist da
Geheimtipp zum Wandern und Erholen

Der Vorfrühling ist da Geheimtipp zum Wandern und Erholen Auf Entdeckungsreise im Kohlgrund zwischen Bürgstadt und Eichenbühl, verbunden mit einem Abstecher nach Miltenberg Noch ist der Winter nicht ganz passé. Temperaturen herrschen unter Null im einstelligen Bereich noch am frühen Morgen. Autoscheiben sind vereist und präsentieren sternförmige Kristall-Strukturen.  Doch nach Sonnenaufgang steigt die Quecksilbersäule langsam nach oben bis fast 20 Grad Celsius. Grund genug...

  • Miltenberg
  • 21.03.19
  • 102× gelesen

Landratsamt bittet um Akzeptanz für Amphibienschutzmaßnahmen

Der Aufbruch zu den Laichgewässern hat begonnen. Bei der heutigen Kontrolle der Schwerpunktwanderwege wurden die ersten überfahrenen Tiere festgestellt. Die alljährliche Wanderung der Kröten, Fröschen und Molchen hat im Landkreis Miltenberg begonnen. Überall wo Amphibien die Straßen queren, heißt es in jedem Fall „erhöhte Vorsicht“ und wenn nötig „Fuß vom Gas“. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr an einigen Wanderschwerpunkten Straßensperrungen zum...

  • Miltenberg
  • 04.03.19
  • 22× gelesen
(v.r.) Egmar Hein, Barbara Ben Amor und Harry Wamser setzten bei der Rehkitzsuche jetzt auf Technik.

Action for Kitz
Drohne für die Eichelsbacher Rehkitzretter

Die Freude bei Barbara Ben Amor, die rund um Eichelsbach mit ihrer Truppe von Mai - Juni als Rehkitzretter unterwegs ist,  war groß als sie in der vergangenen Woche die neue Drohne mit einer Wärmebildkamera in Empfang nahm. "Das wird so vieles vereinfachen", meinte sie dazu begeistert. Das Geld für die Anschaffung der Drohne stammt aus Spenden von Jagdpächter Hugo Konrad und seinen Jagdfreunden,  Egmar Hein vom Malerforum  und der  Raiffeisen-Volksbank Miltenberg. Denn die Anschaffung für solch...

  • Miltenberg
  • 15.02.19
  • 172× gelesen
Über Futter satt und nette tierische Mitbewohner freut sich Ziege Flöckchen im Gnadenhof Gollachostheim.
3 Bilder

Flöckchen fühlt sich in neuer Heimat wohl

„Flöckchen geht es richtig gut“, mit dieser guten Nachricht sind Collenbergs Bürgermeister Josef Ullrich und Susanne Seidel, Leiterin des Büros von Landrat Jens Marco Scherf, von einem Besuch des Gnadenhofs zurückgekommen, in dem die schlagzeilenträchtige Collenberger Ziege ihren Lebensabend verbringt. Wie sich herausstellte, war die Ziege 2016 beim Ausladen in einer Schlachterei ausgebüxt und hatte sich bis nach Collenberg durchgeschlagen. Seitdem lebte sie im Naturschutzgebiet rund um den...

  • Miltenberg
  • 01.02.19
  • 133× gelesen

Ausbruch der Blauzungenkrankheit - der Landkreis Miltenberg wird zum 27.01.2019 Teil des Sperrgebietes

Bereits im Dezember 2018 wurde bei Rindern in Baden- Württemberg und Rheinland- Pfalz das Blauzungenvirus des Serotyps 8 festgestellt. Das Tierseuchenrecht sieht die Einrichtung eines Sperrgebietes von mindestens 150 km Radius um den Ausbruchsbetrieb vor, da die Erkrankung durch Stechmücken über große Strecken übertragen werden kann. Nach einem weiteren Ausbruch bei Bad Kreuznach liegt jetzt auch der Landkreis Miltenberg innerhalb des vorgeschriebenen Radius und wird durch eine...

  • Miltenberg
  • 28.01.19
  • 46× gelesen
Totale Mondfinsternis  kurz vor dem Abschluss gegen 7.44 Uhr am  21. Januar 2019 - gesehen in Erlenbach am Main.
40 Bilder

Bei minus acht Grad ...
Optimale Voraussetzungen für die Beobachtung der totalen Mondfinsternis am 21. Januar 2019

Impressionen von der totalen Mondfinsternis am 21. Januar 2019 zwischen vier Uhr und sechs Uhr Uhr bei einer Außentemperatur von minus acht Grad bei Eichenbühl und in Erlenbach am Main, Landkreis Miltenberg. Am frühen Morgen des 21. Januars 2019 präsentierte sich bei unserem Erdtrabanten ein besonderes Ereignis - eine totale Mondfinsternis. Faszinierte Frühaufsteher konnten am Montagmorgen einen sogenannten Blutmond am Himmel beobachten - denn das Wetter spielte bei uns prächtig mit....

  • Miltenberg
  • 21.01.19
  • 178× gelesen
  •  1
  •  2
In Deutschland sind Sumpfbiber heute in vielen Gegenden. Mancherorts lassen sie sich von Besuchern mit Karotten und Äpfeln füttern.In der freien Natur stehen allerdings ganz andere Leckereien auf dem Speiseplan der Nutrias, wie sie von den Biologen genannt werden. So verzehren die quirligen Nager dort vor allem viele Arten von Wasser- und Sumpfpflanzen, Kräuter, aber auch mal Schnecken, Muscheln oder Regenwürmer. - Am Bayerischen Untermain ist ein Sumpfbiber-Paar derzeit die besondere Attraktion.
50 Bilder

Naschhafter Nager Nutria
Quirliges Sumpfbiber-Paar erfreut am Main Winterspaziergänger

Erste Impressionen. Die Januarsonne lockt ins Freie. Die sonnigen Weinberge bei Bürgstadt, Miltenberg, Großheubach oder Klingenberg wären lohnenswerte Ziele für einen nachmittäglichen Sonntagsspaziergang jetzt im Januar 2019.  Doch der eiskalte Januarwind schreckt etwas ab. Also geht es zum Main. Schneefrei ist der Geh-und Radweg. Eifrig wird er genutzt von Winter-Wanderer und Radlern. Enten fliegen hastig über den Main. Filigrane Ufer-Bäume und Sträucher schützen ganz gut gegen den...

  • Miltenberg
  • 20.01.19
  • 131× gelesen
  •  1
Ende Juli vergangenen Jahres war der Blutmond 103 Minuten lang zu sehen, so wie hier in Franken über dem Bayerischen Odenwald bei Miltenberg. -  Foto Roland Schönmüller.
40 Bilder

Roter Mond am Montag-Morgen, dem 21. Januar 2019
Totale Mondfinsternis im kalten, wieder winterlichen Januar 2019: Am kommenden Montag färbt sich der Mond rot

Am frühen Morgen 21. Januars 2019 präsentiert sich bei unserem Erdtrabanten ein besonderes Ereignis - eine totale Mondfinsternis. Wir werden davon ausführlich in Bild und Wort berichten. Anbei einige Mond-Eindrücke und Naturaufnahmen vom Januar 2019 sowie aus den vergangenen Jahren. Weitere Bilder und Infos folgen! Faszinierte Frühaufsteher werden am  Montagmorgen einen sogenannten Blutmond am Himmel beobachten können - wenn das Wetter mitspielt.  Wie geht das vonstatten und...

  • Miltenberg
  • 19.01.19
  • 125× gelesen
In dieser Zeit wird die Mondfinsternis zu sehen sein

Das neue Jahr beginnt mit einem Himmelsspektakel
Blutmond in der Nacht zum Montag, 21. Januar

Wenn sich am kommenden Montag die Erde zwischen Sonne und Mond schiebt, kommt es zu einer totalen Mondfinsternis. Super-Blutmond wird das Ereignis genannt, weil der Trabant dann nicht nur in einem rötlichen Licht, sondern auf Grund der Nähe zur Erde auch besonders groß am Nordwest-Horizont erscheint. Morgenmuffel haben es allerdings schwer, denn bereits gegen halb 5 Uhr geht es los. Frühaufsteher werden belohnt, müssen sich aber warm anziehen „Wer sich den Wecker zwischen...

  • Miltenberg
  • 18.01.19
  • 174× gelesen
  •  1
  •  1
Jeder Schritt über den Schnee knirscht hörbar. Das liegt an der mikroskopischen Struktur der Schneeflocken.

Warum knirscht Schnee unter unseren Füßen?
Das ist der Grund für geräuschvolle Schritte in der kalten Jahreszeit

Wer sich die perfekte Winterlandschaft vorstellt, malt sich wahrscheinlich vor allem eines aus: eine dichte, weitläufige Schneedecke, die bei jedem Schritt unter den Füßen knirscht. Doch woher kommt eigentlich dieses schneetypische Geräusch? Die Eiskristalle brechen, der Schnee knirscht „Schnee besteht zu 90 Prozent aus Luft und ist aufgrund seiner geringen Dichte eigentlich ein perfekter Schalldämpfer“, weiß Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe von WetterOnline. Doch warum kommt es...

  • Miltenberg
  • 18.01.19
  • 52× gelesen

Blauzungenkrankheit bei Rindern in Baden- Württemberg festgestellt

Bei Rindern in der Gemeinde Rastatt in Baden- Württemberg wurde am 16.12.2018 der Ausbruch der Blauzungenkrankheit des Serotyps BTV- 8 bestätigt. Die Blauzungenkrankheit ist eine anzeige-pflichtige Krankheit von der hauptsächlich Schafe und Rinder betroffen sind. Ebenfalls empfänglich sind Ziegen, Neuweltkameliden und Wildwiederkäuer. Das Virus ist für Menschen ungefährlich. Auch Fleisch und Milch der betroffenen Tiere sind unbedenklich. Die Erkrankung ist seit einigen Jahren mit verschiedenen...

  • Miltenberg
  • 17.12.18
  • 43× gelesen
mit Stickerbogen und großem Aktivanteil für Kinder ab 8 Jahren

Mitmachen und Ausfüllen
Buchtipp: Naturforscher im Winter

Was machen unsere Freunde - die Tiere - wenn es schneit? Wie halten sich die Bienen warm? Warum haben Enten immer kalte Füße? Und warum ist Schnee weiß?  Mit diesem spannenden Forscherbuch gehen Kinder vor der Haustür auf Winterexpedition. Welche Spuren kannst du im Schnee entdecken und wie entsteht eigentlich Eis? Aufgebaut nach Themengebieten und Lebensräumen lässt dieses Buch keine Fragen offen. Zahlreiche Tipps, Platz für Beobachtungen und viele praktische Anregungen machen Natur erleb-...

  • Miltenberg
  • 30.11.18
  • 105× gelesen

Beiträge zu Natur & Tiere aus