Miltenberg - Natur & Tiere

Beiträge zur Rubrik Natur & Tiere

Die Bergetrupp-Mitarbeiter entnehmen Proben des zu bergenden Tiers, die später in einem Labor auf die Afrikanische Schweinepest untersucht werden.

Afrikanische Schweinepest in Deutschland – Vorbereitende Übung im Landkreis Miltenberg

In Brandenburg ist die Afrikanische Schweinepest angekommen, auch Sachsen hat sie mittlerweile erreicht. Sollte sich die Tierseuche weiter ausbreiten, könnte auch der Landkreis Miltenberg betroffen sein. Aufgrund dessen wurde der Bergetrupp des Landratsamts durch das Veterinäramt erneut geschult und spielte das Vorgehen beim Beproben und Entsorgen eines verendeten Keilers durch. Das Veterinäramt bereitet sich seit langem auf die Bekämpfung der Seuche vor, unter anderem mit überregionalen...

  • Miltenberg
  • 20.11.20
  • 58× gelesen
Eine Nachtschwalbe, auch Ziegenmelker genannt. Einer der Pfleglinge der Wildvogelhilfe e.V. (Foto: Tanja Schnell)

Wildvogelhilfe e.V.
Seltener Pflegling bei der Wildvogelhilfe e.V.

Was Nadja und Tamara Koch aus Wörth mit ihrer Wildvogelhilfe leisten ist schon ein enormes Pensum an Zeit, Geld und Liebe zu den kleinen Piepmätzen. Hier mal ein kleiner Ausschnitt und vielleicht hätte der Eine oder Andere ja auch Lust sie zu unterstützen: Ende September kam ein besonderer Vogel zu uns. Was eigentlich schön ist, weil man so einen sehr selten sieht, aber... ... er steht auf der roten Liste und ist streng geschützt, eine enorme Verantwortung. Alle unsere Pfleglinge sind bei...

  • Miltenberg
  • 08.11.20
  • 103× gelesen

Ausnahmegenehmigungen für Bewegungsjagden

Auch in Deutschland wurde bei Wildschweinen die Afrikanische Schweinepest nachgewiesen. Zur Reduktion der Schwarzwildpopulation sind Bewegungsjagden ein wichtiger Baustein. Um diese zu ermöglichen, hat das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten den Weg auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung eröffnet. Die Ausnahmegenehmigung kann beim Landratsamt beantragt werden. Das Formular findet sich unterfolgendem Link:...

  • Miltenberg
  • 05.11.20
  • 48× gelesen

Biotopkartierung im Landkreis hat begonnen - Abschluss der Arbeiten im Oktober 2022
Was wir kennen, können wir schützen

Wie bereits in der Frühjahrsausgabe von Blickpunkt MIL angekündigt, hat die Biotopkartierung im Juni 2020 im Landkreis Miltenberg begonnen. Sämtliche Gemeinden im Landkreis, die lokalen Behörden, die Interessenverbände der Grundeigentümer und Bewirtschafter sowie die Naturschutzverbände erhielten ein Informationsschreiben vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU). Die Biotopkartierung hätte schon im letzten Jahr starten sollen, wurde aber durch die Änderung des Bayerischen...

  • Miltenberg
  • 14.10.20
  • 26× gelesen
Blaue Holzbiene an der neuen naturnahen Grünfläche des Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach (Kreisliegenschaft)

Erfolgreiche Fortbildung der Bauhofmitarbeiter*innen
Grünflächen naturnah gestaltet

Die Fortbildung des Landkreises „Bauhoftraining im Landkreis Miltenberg“ war trotz Corona-Pandemie ein voller Erfolg. Darin waren sich alle Teilnehmer*innen einig. Unter Berücksichtigung der notwendigen Abstandsregeln und Schutzmaßnahmen wurden in den vier teilnehmenden Kommunen Klingenberg, Wörth, Laudenbach, Dorfprozelten und auf Flächen des Landkreises durch die Mitarbeiter der Bauhöfe bereits zwölf naturnahe blühende Bereiche auf einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern geschaffen; fünf...

  • Miltenberg
  • 14.10.20
  • 29× gelesen
Mit Laptop im Wald bei Eichenbühl-Guggenberg unterwegs: Ein besonderes Thema ist für Selina Utz die Optimierung von Biotop-Verbünden. Hier geht es um die Erhaltung und Verbesserung der Lebensräume von Tieren und Pflanzen, mit dem sie sich schon in ihrer Abschlussarbeit an der Hochschule auseinandersetzte und jetzt auch in der Praxis anwenden kann.
80 Bilder

Bildergalerie und Feature
Unterwegs mit Simba, Spraydosen-Set und I-Pad

Selina Utz: „Meine Arbeit ist kein Waldspaziergang!“ Unterwegs mit Simba, Spraydosen-Set und I-Pad. Vielseitige Aufgaben und große Herausforderungen für eine angehende Försterin in schwierigen Zeiten - Kommunikations- und Teamfähigkeit - „Learning by doing“ im Tagesgeschäft Landkreis Miltenberg / Main-Tauber-Kreis /  Eichenbühl-Heppdiel / Tauberbischofsheim. Wer in letzter Zeit im Wald bei Werbach unterwegs war, hatte durchaus die Chance, auf eine junge Dame mit Holzfällerhemd,...

  • Miltenberg
  • 24.08.20
  • 490× gelesen
Sie freuen sich über den „Grünen Engel“: Hausens Bürgermeister Michael Bein (links), Doris Völker-Wamser und Landrat Jens Marco Scherf vor den Aktionsaufstellern.

„Grüner Engel“ für Kitzretterin Doris Völker-Wamser

Im Auftrag des bayerischen Staatsministers für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, hat Landrat Jens Marco Scherf am Montag im Miltenberger Landratsamt die Auszeichnung „Grüner Engel“ an die bayernweit bekannte Kitzretterin Doris Völker-Wamser ausgehändigt. Das Staatsministerium würdigt mit dem „Grünen Engel“ den herausragenden Einsatz von Menschen für Natur- und Umweltschutz. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Auszeichnung in diesem Jahr in Form einer digitalen Laudatio statt,...

  • Miltenberg
  • 10.08.20
  • 228× gelesen
34 Bilder

Freizeit
Spaziergang zum Felsenmeer oberhalb vom Schnatterloch in Miltenberg.

Bei guter Witterung, Sonnenschein und hohen Temperaturen, machen Sie am besten eine Wanderung durch den Wald. Mit dem Auto fahren Sie auf den Grauberg. Von der evangelischen Kirche bis zum Haus Winterhalt, gib es Parkplätze. Sie gehen auf dem Conrady-Weg bis zum Burgeingang. Dort geht es links Bergauf zum Felsenmeer. Bitte gutes Schuhe anziehen, keine Stöckelschuhe. Nach einigen Sitzbänken und der Hängebrücke kommt der Ottostein. Hier wurden auf dem Weg von den Schülerinnen und Schüler, der 5....

  • Miltenberg
  • 02.08.20
  • 916× gelesen
  • 1
  • 1

Hohe Waldbrandgefahr in Unterfranken: Vorsorgliche Luftbeobachtung ab Freitag bis Sonntag

Würzburg (ruf) – Nach einem Wochenende mit wechselhaftem Wetter machen sich nunmehr doch die Hundstage mit hohen Tagestemperaturen, langer Sonnenscheindauer ohne einen Tropfen Niederschlag in Unterfranken breit. Damit stellt sich nach vielen Wochen ohne ausreichenden Regen auch heuer wieder eine strukturelle Trockenheit ein, die nicht nur zu einem hohen und teilweise sogar sehr hohen Grasland-Feuerindex, sondern auch zu hoher Waldbrandgefahr führt. Aus diesem Grund ordnet die Regierung von...

  • Miltenberg
  • 31.07.20
  • 31× gelesen

Viele Maßnahmen zur Artenvielfalt

Welche Arbeit wird vom Runden Tisch Artenvielfalt geleistet? Das wollte die ÖDP-Fraktion von Landrat Jens Marco Scherf wissen und beantragte einen Bericht über die Arbeit dieses Gremiums. Scherf legte nun am Montag im Ausschuss für Natur- und Umweltausschuss dar, dass die Akteure engagiert mitarbeiten, viel Energie hineinstecken und mehrere Projekt angestoßen haben. Am Tisch, der erstmals im Mai 2019 zusammenkam, säßen Akteure aus allen relevanten Bereichen, verwies Scherf auf Mitglieder aus...

  • Miltenberg
  • 30.06.20
  • 36× gelesen
"Wie geduscht" sieht der eine oder andere Hase aus, das filigrane Fell ist nass, was vom aktuellen Nieselregen und vom Gras-Durchstreifen kommt.
40 Bilder

Bildergalerie
Unterwegs am frühen Fronleichnams-Morgen

Juni-Impressionen aus Franken. Es ist Donnerstag, der 11. Juni 2020. Es regnet. Die Autoscheiben beschlagen und der Wischer ist ständig im Einsatz.  Sonnenaufgangsbilder kann man heute vergessen. Nebel und Nässe dominieren weit und und breit. Wer jetzt als Wildtier unterwegs ist, den treibt der Hunger aus sicheren, regengeschützten Unterständen, Nestern, Löchern und Bauten ins offene Feld. Bussarde kreisen über aufgehenden Maispflanzen und grünen Wiesenflächen auf der Suche nach...

  • Miltenberg
  • 11.06.20
  • 359× gelesen
Was wären unsere Wälder ohne Totholz?

Geschichten aus einer verborgenen Welt
Buchtipp: Wunderwelt Totholz

Falsch verstandenes Ordnungsdenken, Hunger nach Holz und Angst vor Schädlingen führen dazu, dass Bäume in unseren Wäldern selten alt werden, abgestorbene Bäume und Äste werden entfernt. Dabei ist Totholz mehr als nur totes Holz – es ist einer der wertvollsten und artenreichsten Lebensräume überhaupt. Von unschätzbarem Wert istgerade in Zeiten des Klimawandels seine Fähigkeit, Wasser und Kohlenstoff zu speichern. Mit Blick durch ihre Kamera berichtet die Naturfotografin Farina Graßmann...

  • Miltenberg
  • 06.06.20
  • 112× gelesen
77 Bilder

Bildergalerie
Natur und Tiere - immer wieder faszinierend!

In der Regel gilt: "Morgenstund' hat Gold im Mund!" Viele Fotos entstanden am frühen Morgen und oft durch Zufall bei einem Spaziergang durch die Flur. Andere Schnappschüsse wurden am Main oder in der Fußgängerzone in Miltenberg festgehalten.  Mensch und Tier gehen ja eine vielfältige Beziehung ein. Oft geben Wildtiere ihre Fluchtdistanz auf und versprechen sich etwas durch eine Annäherung, insbesondere Futter.  Dennoch gilt weiterhin die Devise "Leben und leben lassen!"...

  • Miltenberg
  • 04.06.20
  • 469× gelesen
Gartenschläfer

Gartenschläfer in Unterfranken gesucht!

Würzburg (ruf) – Der putzige Gartenschläfer (Eliomys quercinus) mit seiner unverkennbaren „Zorro-Maske“ ist der kleine Verwandte des Siebenschläfers. Seine Bestände sind in letzten Jahrzehnten massiv zurückgegangen. In vielen Regionen Deutschlands ist er bereits ausgestorben. In Bayern liegen aktuelle Nachweise hauptsächlich aus Oberfranken vor. In Unterfranken stammen Daten aus der Zeit zwischen 1983 – 1987. Jedoch fehlen systematische Bestandserfassungen. Um herauszufinden, ob der...

  • Miltenberg
  • 28.05.20
  • 63× gelesen
Horst Feyrer wurde als Nachfolger von Roland Dotterweich zum Jagdberater bestellt. Im Bild (von links): Landrat Jens Marco Scherf, Horst Feyrer, Roland Dotterweich, Regina Groll.

Layoutet - wiz Freigabe ––– Korr Seite 14 Naturschutz (zusätzlicher Text)
Horst Feyrer ist neuer Jagdberater

UZ: Nachfolger von Roland Dotterweich für den Nordlandkreis Roland Dotterweich, der 15 Jahre lang Jagdberater für den nördlichen Landkreis Miltenberg war, hat dieses Ehrenamt abgegeben. Zu seinem Nachfolger hat Landrat Jens Marco Scherf den Mömlinger Horst Feyrer bestellt. In der jüngsten Sitzung des Jagdbeirats im Landratsamt würdigten der Landrat und die Leiterin der Unteren Jagdbehörde, Regina Groll, die Verdienste des 77-jährigen Dotterweich, der am 1. April 2005 für die Jagdbehörde...

  • Miltenberg
  • 27.05.20
  • 45× gelesen
2 Bilder

Naturnahe Grünflächen angelegt

Organisiert vom Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Gabriel Abt des Landkreises Miltenberg und begleitet von der Biologin und Naturgartenplanerin Eva Distler, hat der Landkreis die Fortbildung „Bauhoftraining im Landkries Miltenberg“ gestartet. Erste Flächen wurden nun in einigen Gemeinden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der kommunalen Bauhöfe angelegt. Die Mitarbeiter des Landkreises sowie der Gemeinden Klingenberg, Wörth, Laudenbach und Dorfprozelten hatten im Vorjahr...

  • Miltenberg
  • 18.05.20
  • 56× gelesen
25 Bilder

Bildergalerie und Quiz
Wo ist dieses Tal und wie heißt es?

Ein Suchspiel - passend zur aktuellen Situation.  Viele Zeitgenossen drängt es jetzt hinaus ins Freie an die frische Luft.  Der Wonne-Monat lädt zu kleinen Wanderungen in die nähere Umgebung ein. Unterwegs gibt es immer wieder Überraschungen in der Natur. Aber auch kleine kulturelle Motive laden zum Verweilen ein. Erraten Sie das idyllische Tal in der Region? Gerne können Sie einen Lösungsvorschlag als Kommentar hinterlassen! Die Auflösung folgt jetzt:  Das...

  • Miltenberg
  • 11.05.20
  • 313× gelesen
Fünf kleine Enten schlüpfen unter das wärmende mütterliche Gefieder, ein Küken-Abenteurer sucht nach fressbarem Grünzeug im Umkreis der Entenmutter.
60 Bilder

Bildergalerie
Die Beschaulichkeit am Main täuscht!

Gänse im Clinch. Es ist ein später Montagnachmittag  (04.05.2020) und kühl. Immer wieder nieselt es, gelegentlich kommt ein minutenlanger Regen.  Nur einige wenige Passanten mit aufgespannten, bunten Regenschirmen überqueren die alte Miltenberger Mainbrücke in Richtung Bahnhof. Unten am rechten, nördlichen  Mainufer auf dem menschenleeren Campingplatz hat sich die Natur ihr Terrain zurückerobert. Es grünt und blüht.  Kein einziger Wohnwagen parkt auf den kahlen, grauen...

  • Miltenberg
  • 05.05.20
  • 209× gelesen

Vorsicht in der Natur: Wildtiere ziehen ihre Jungen auf

Landkreis Miltenberg Die Naturschutzbehörde am Landratsamt Miltenberg und die Jägerschaft machen alle Bürgerinnen und Mitbürger, besonders aber die Hundehalterinnen und Hundehalter auf die derzeitige Brut- und Setzzeit aufmerksam. Diese Zeit erfordert besondere Rücksichtnahme in der Flur. Die Setzzeit bezeichnet in der Jägersprache die Zeit, in der Wildtiere Junge bekommen und sie groß ziehen. Zurzeit werden die Wildtiere geboren; Hase und Reh legen ihre Jungen im Gras oder im Feld ab...

  • Miltenberg
  • 04.05.20
  • 49× gelesen
Hier gilt keine Abstandsregel! Entenküken unter sich. Gesehen bei Miltenberg.
32 Bilder

Bildergalerie und Bericht: Mehr als alle Neune!
Schutz und Sicherheit in der Natur

Alle reden von Schutz und Sicherheit  in der gegenwärtigen Corona-Pandemie. Auch in der Natur gilt diese Parole und es zeigen sich typische Verhaltensmuster. Aggressoren sind hier vornehmlich Federvieh-Verwandte.  Ein Enten-Dutzend präsentierte sich am Montagnachmittag (27.04.2020) am Main in Miltenberg: Mutter, Vater und Erpel-Onkel umsorgten neun Enten-Küken bei ihren Abenteuern zu Wasser und zu Land nahe der fast leeren Uferpromenade. Nicht ungefährliche Attacken gab es von...

  • Miltenberg
  • 28.04.20
  • 558× gelesen
  • 1
Alte Fels-Formationen im Kaltenbachtal.
30 Bilder

Bildergalerie und Essay
Sagenhafte Fels-Formationen im Kaltenbachtal und im Erfttal

Abseits der Hauptverkehrsstraßen liegt zwischen Miltenberg, Walldürn und Hardheim ein sehenswertes, romantisches Tal. Es ist das Kaltenbachtal mit drei ehemaligen Mühlen, die ihre ursprüngliche Funktion zwar aufgegeben haben, aber an Attraktivität nichts eingebüßt haben. Hier gibt es auch ein Naturdenkmal zu entdecken: den "Schwarzen Stein", früher die "Zigeunerhöhle" genannt. Warum heißt die Kaltenbacher Höhle auch Zigeunerhöhle? Fahrendes Volk, Reisende, Klein-Kriminelle,...

  • Miltenberg
  • 16.04.20
  • 310× gelesen
100 Bilder

Bildergalerie: Unser Mond - nach wie vor ein faszinierender Himmelskörper
"Supermond" erstrahlte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch über unserer Region

Sehr gut war das Phänomen am Nachthimmel zu beobachten Ein astronomische Erscheinung, die so schnell nicht wieder zu bestaunen ist: Der "größte Vollmond bis 2025" leuchtete prächtig am nächtlichen Himmel über der Region. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (8. April 2020) war an unserem Nachthimmel ein "Supermond" gut sichtbar zu erkennen. Das Himmelsphänomen erreichte gegen 04.35 Uhr in den Morgenstunden seinen Höhepunkt, als er sich im Sternbild "Jungfrau" aufhielt. Unser...

  • Miltenberg
  • 08.04.20
  • 632× gelesen
  • 2
  • 1
Junge Wildkätzchen. Der BUND engagiert sich mit seinem "Rettungsnetz Wildkatze" für den Schutz der Europäischen Wildkatze in Deutschland.

Zu Hause mit Kindern
Von Wildkatzen lernen: Naturerlebnisse für zuhause - für alle Altersstufen

Jenny Therese Kupfer arbeitet für das „Rettungsnetz Wildkatze“ des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und weiß, wie Kinder die Wildkatze in die eigene Wohnung holen können. „Unsere Wildkatzen-Masken lassen sich leicht selbst basteln und ausmalen. Kinder können dann wie eine Wildkatze durch das Kinderzimmer schleichen und ganz nebenbei Unterschiede zwischen der eigenen Hauskatze und ihren wilden Verwandten herausfinden“, erklärt Kupfer. Wenn Kinder und Jugendliche in diesen...

  • Miltenberg
  • 03.04.20
  • 68× gelesen
Quelle: Pixabay

Coronavirus: Internationale News
Katze in Belgien hat sich mit Coronavirus angesteckt

Die belgische Behörde für Lebensmittelsicherheit AFSCA berichtet auf Ihrer Webseite, dass sich eine Katze bei einem Menschen mit dem Coronavirus angesteckt hat. Es gebe aber keine Anhaltspunkte, dass sich das Coronavirus von Haustieren auf Menschen oder andere Tiere übertragen würde. Zwei Hunde in Hongkong und die Katze in Belgien seien bisher die einzigen bekannten Fälle. Die beglische Katze hätte vorübergehend Atem- und Verdauungsbeschwerden gehabt. Die Hunde in Hongkong hätten keine...

  • Miltenberg
  • 29.03.20
  • 2.549× gelesen

Beiträge zu Natur & Tiere aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.