Buchempehlung: Wir retten die Bienen, Igel und Käfer von Susanne Pypke
Insektenhotel, Fledermaushaus oder Becherlupe? Dieses DIY-Bastelbuch macht's möglich

Bei dem kürzlich erschienen Buch "Wir retten die Bienen, Igel und Käfer" aus dem frech-Verlag steht alles, was in unseren Breitengraden so kreucht und fleucht im Fokus. Und das zu Recht! Bienen- und Insektensterben ist in aller Munde. Wie ich aber KINDERleicht doch etwas für mein Lieblingskleintier tun kann, beschreibt dieses Buch.

Die Ideen sind ausgefallen, aber doch nicht schwer in die Realität umzusetzen. Beim Durchblättern weiß ich gar nicht mit was ich am besten anfangen soll. Zuallererst eine Schürze aus der alten Jeans oder direkt ans Forschen mit der selbstgemachten Becherlupe... Naja, am Ende hat es nicht lange gedauert und ich habe beides ausprobiert. Die Schürze ist schon für Balkonien gut geeignet und die Becherlupe ist super, wenn ich denn mal ein Insekt finde :-) Die Anleitungen sind sehr verständlich geschrieben. Es geht hier aber keineswegs nur um Insekten. Vögel, Fledermäuse und sogar Igel kommen nicht zu kurz. Tipps zu freundlichem Miteinander mit den Tieren sind sehr zahlreich und kurzweilig geschrieben.

Ein kleines Manko am Buch ist gleichzeitig eine grundsätzlich sehr gute Idee. Das Buch ist randvoll gepackt mit Wissenswertem zu Hummel, Regenwurm und Co. Das ist für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sicher perfekt, aber jüngere Kinder können mit den ganzen Details vermutlich noch nicht so viel anfangen. Zudem sind die Anleitungen wie gesagt gut geschrieben, aber ohne Hilfe von Erwachsenen reduziert sich das Machbare für ein 5-jähriges Kind doch schnell. Mein persönliches Highlight, das Fledermaushaus, ist schon für mäßig begabte Väter ziemlich schwer und auch die Werkzeugwahl schließt eine Teilnahme der kleineren Kids aus. Insgesamt wäre eine Altersempfehlung ab 7 Jahren zutreffender. Daher von mir "nur" 4 Sterne!

Nichtsdestotrotz hat mir das Buch viel Freude bereitet und ich habe noch einiges dazugelernt. Insbesondere wie ich dafür sorgen kann, dass meine neuen Insektenheime und Vogelhäuschen auch bevölkert werden. Diese Tipps fand ich wirklich klasse! Dazu kommen noch gute Ratschläge zu eigener Beteiligung am Naturschutz in Vereinen und beim NaJu.
Für alle Naturfreunde und Teilzeitinsektenforscher mit Garten oder auch bepflanztem Balkon ist das Buch auf jeden Fall ein Muss!

Das Buch ist im frechverlag (ISBN: 9783772484230) erschienen und kostet 15 Euro.

Autor:

Gustav Teschner aus Mönchberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.