Grund- und Mittelschule Wörth am Main
Gemeinsam gegen den Mähtod: Kids for Kitz in der Grund– und Mittelschule Wörth am Main

8Bilder

Kids for Kitz – das ist der Name eines der Projekte, die Doris Völker-Wamser 2015 angestoßen hatte. Die Hausenerin, die direkt am Waldrand wohnt,wollte aktiv etwas gegen den Mähtod von Rehkitzen unternehmen. Bei den Spaziergängen mit ihren zwei Hunden stieß sie immer wieder auf Überreste von Kitzen, die bei der Heuernte zermäht wurden. Außerdem konnte sie von ihrem Küchenfenster aus beobachten, wie die Geißen verzweifelt tagelang nach ihren Kitzen suchten. Da stand für sie fest: „Ich muss was tun.“Mittlerweile sind Doris Völker-Wamser und „Kids for Kitz“ sowie „Action for Kids“ weit über die Grenzen unserer Region bekannt.

Auch in diesem Jahr schrieb Doris Völker-Wamser wieder viele Schulen aus dem Landkreis über das Schulamt an, damit diese sich an der Aktion „Kids for Kitz“ beteiligen. Hier basteln die Kinder Kitzscheuchen, die pünktlich zum Saisonbeginn auf den Heuwiesen aufgestellt werden. Die Scheuchen verhindern, dass die Geißen ihre Kitze in der Wiese ablegen.
Die Grund- und Mittelschule Wörth am Main kam jedoch schon vorher auf Doris Völker-Wamser zu und wollte sich gerne an der Aktion beteiligen. Da ließ sich die engagierte Kitzschützerin natürlich nicht zweimal bitten.

Die Kinder basteln die Scheuchen – die Jäger kümmern sich um das Aufstellen

Am Mittwoch, 19.Februar.2020 war es dann endlich soweit: Insgesamt fünf Schulklassen der Grund- und Mittelschule Wörth der Jahrgangsstufen 3 bis 6 bastelten die Kitzscheuchen. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und klebten begeistert die verschiedensten Motive aus Glitzerfolie auf die blauen Müllsäcke. Von Minions über Katzen bis hin zu Drachen war fast alles zu finden. Schön bunt und glitzernd, damit die Geißen davon abgehalten werden, ihre Kitze in den Wiesen abzulegen. Die Motive wurden anschließend mit Buchbindefolien versiegelt. Auf diese Weise werden die Kitzscheuchen extrem lange haltbar. Es gibt sogar welche, die bereits seit 2015 im Einsatz sind, wie Doris Völker-Wamser lächelnd verriet.
Nach der Pause wurden die Scheuchen an die beiden Jagdpächter Hasso-Philipp von Hünersdorff und Robert Seidel sowie Landwirt Stephan Wolfstädter übergeben. Mit von der Partie waren außerdem Bürgermeister Andreas Fath und Landrat Jens Marco Scherf und natürlich der Rektor der Schule, Thomas Krenz, der gemeinsam mit den einigen Kitzrettern, den Lehrkräften und den Schülern diese tolle Aktion unterstützt hat. Im Frühjahr werden wir also viele farbige Kitzscheuchen in den Wiesen glitzern sehen.

Übrigens: Die Kitzscheuchen werden nicht von den Kindern in den Heuwiesen aufgestellt. Das übernehmen die Jäger, beziehungsweise die Landwirte nachdem die Wiesen abgegangen wurden.

Autor:

Miriam Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen