Polizeibericht
Aschaffenburg | 24-Jähriger lag nach Schlägerei im Koma - Ein Tatverdächtiger aus Untersuchungshaft entlassen

Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 21.01.2022

INNENSTADT. Nachdem es zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen am Freitagabend des 17. Dezembers 2021 gekommen war, lag ein 24-Jähriger mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus. Noch am Abend konnte die Polizei damals im Rahmen der Fahndung drei Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Gegen die Tatverdächtigen erließ der Ermittlungsrichter im Dezember Haftbefehle. Die weiter andauernden Ermittlungen führten nun zur Entlassung eines 19-Jährigen, da gegen ihn kein dringender Verdacht wegen eines versuchten Totschlags mehr besteht. Die beiden Mittäter bleiben weiterhin in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet, hatten mehrere Anrufer gegen 20:30 Uhr Polizei und Integrierte Leitstelle über eine heftige Schlägerei zwischen sechs Personen in der Weißenburger Straße informiert. Dem gegenwärtigen Sachstand nach gerieten die Männer aus bislang ungeklärter Ursache in Streit und es kam zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung. Dabei erlitt der 24-Jährige durch Schläge und Tritte gegen den Kopf derart schwere Verletzungen, dass er im Krankenhaus ins Koma versetzt werden musste und in Lebensgefahr schwebte.

Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei damals drei Tatverdächtige im Alter von 18 und 19 Jahren in einem Hinterhof der Karlstraße vorläufig festnehmen. Die Männer aus Goldbach und Laufach führte die Kriminalpolizei Aschaffenburg auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vor. Dieser folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und erließ Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags. Im Anschluss kamen die Männer in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

Die weiterhin andauernden Ermittlungen übernahm die Kripo unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und führten nun dazu, dass ein 19-jähriger Tatverdächtiger aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, da gegen ihn kein dringender Tatverdacht des versuchten Totschlags mehr vorliegt. Gegen ihn wird nun weiterhin wegen des Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Elektriker, Elektroniker, Energieelektroniker, Mechatroniker, Elektrotechniker | Alfons Tschritter GmbH, Dorfprozelten

Die Firma Alfons Tschritter GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Förderanlagen für die Kunststoffindustrie. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n): Elektriker/Elektroniker/Energieelektroniker/Mechatroniker/ Elektrotechniker(m/w/d) Sie: Montieren und installieren elektromechanische AnlagenVerdrahten Baugruppen nach StromlaufplanFühren eigenständig Funktionsprüfungen zur internen Abnahme durchNach der...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Industrieelektriker, Mechatroniker (m/w/d) | Kerry, Kleinheubach

Kerry ist führender Hersteller auf dem globalen Markt für Lebensmittelzutaten der jeden Tag Millionen von Menschen, Haustieren und Tieren ernährt. Als Team von weltweit 25.000 Kollegen an über 140 Standorten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Produkte für die Verbraucher herzustellen und unser Wertversprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen. Die Kerry Ingredients GmbH produziert am Standort Kleinheubach in Bayern im 4-Schicht-Betrieb Paniermehl für die...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pharmazeutisch-technischen Assistenten (m/w/d) | BKK Akzo Nobel Bayern, Erlenbach

Die BKK Akzo Nobel ist mit über 53.000 Versicherten größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung am bayerischen Untermain. Zur Verstärkung unseres engagierten Teams am Standort Erlenbach suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten(m/w/d) in Teilzeit (20-25 Wochenarbeitsstunden) Ihre Aufgaben: Beratung unserer Kunden zu pharmazeutischen FragenUnterstützung des Teams Kundenberatung bei...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Personalsachbearbeiter (m/w/d) | Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter/in (m/w/d) mit 39 Wochenstunden (unbefristet) Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Bei Fragen zur Stelle hilft gerne: Franziska Amrhein 06022/5007-21 Ihre Bewerbungsunterlagen empfangen wir gerne als PDF unter personalamt@elsenfeld.de

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.