Polizeibericht
Aschaffenburg | 22 Ordnungswidrigkeitenverfahren und Widerstand bei Versammlungsgeschehen gegen Corona-Maßnahmen - Gegendemonstration verläuft störungsfrei

Sonderpressebericht der Polizeiinspektion Aschaffenburg vom 27.01.2022

Am Mittwochabend fanden in der Innenstadt zwei ordnungsgemäß angezeigte Versammlungen statt. Ein Demonstrationszug von Corona-Maßnahmenkritikern startete am Schlossplatz und führte durch die Innenstadt. Gleichzeitig versammelten sich opponierende Gegendemonstranten am Theaterplatz. Die Versammlung am Theaterplatz verlief gänzlich störungsfrei. Bei der Demonstration der Maßnahmenkritiker mussten zahlreiche Verstöße gegen die Maskenpflicht beanstandet werden. Dabei kam es auch zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte.

Demonstrationszug mit Start am Schlossplatz
Die Corona-Maßnahmenkritiker fanden sich gegen 17:00 Uhr zu einer Versammlung am Schlossplatz ein und führten anschließend einen bei der Versammlungsbehörde angezeigten Aufzug durch die Innenstadt zum Volksfestplatz durch. In der Spitze zählte die Polizei rund 1.100 Teilnehmer.
Die Beschränkungen des Versammlungsbescheids der Stadt Aschaffenburg wurden von den Teilnehmern weitestgehend eingehalten. Die Polizei musste jedoch mehrere Verstöße gegen die geltende Maskenpflicht feststellen, die in insgesamt 22 Fällen zu entsprechenden Ordnungswidrigkeitenverfahren führten. Im Rahmen der hierzu notwendigen Identitätsfeststellungen zeigte sich ein 27-jähriger Mann äußerst unkooperativ und leistete schließlich Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen. Der Aggressor konnte schnell überwältigt werden. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde gegen den Mann eingeleitet. Der Polizist wurde leicht verletzt, konnte den Dienst aber fortsetzen.

Ein 55-Jähriger, ebenso aus dem Versammlungsgeschehen der Corona-Maßnahmenkritiker, musste kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden, um seine Identität zu klären. Auch er hatte zuvor keinen Mund-Nasen-Schutz getragen und machte zweifelhafte Angaben zu seinen Personalien. Die Versammlung fand ihr Ende gegen 20:00 Uhr am Volksfestplatz.

Gegenversammlung am Theaterplatz
Ab circa 16:45 Uhr fand am Theaterplatz eine Gegendemonstration zu dem Versammlungszug statt und wurde stationär abgehalten. Die Teilnehmerzahl lag hier in der Spitze bei rund 200 Personen. Die Teilnehmer hielten sich hier an die Beschränkungen des vorgegebenen Versammlungsbescheids, so dass die Einsatzkräfte der Polizei hier keinerlei Maßnahmen ergreifen mussten. Gegen 17:30 Uhr war die Versammlung ohne Störungen beendet.

Appell der Polizei
Die Polizei appelliert weiterhin an alle Versammlungsteilnehmer, friedlich und ohne Gewalt von ihrem Grundrecht Gebrauch zu machen. Geltende Beschränkungen, wie z.B. die Vorgabe einer Maskenpflicht, sind einzuhalten. Wer sich nicht daran hält, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Elektriker, Elektroniker, Energieelektroniker, Mechatroniker, Elektrotechniker | Alfons Tschritter GmbH, Dorfprozelten

Die Firma Alfons Tschritter GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Förderanlagen für die Kunststoffindustrie. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n): Elektriker/Elektroniker/Energieelektroniker/Mechatroniker/ Elektrotechniker(m/w/d) Sie: Montieren und installieren elektromechanische AnlagenVerdrahten Baugruppen nach StromlaufplanFühren eigenständig Funktionsprüfungen zur internen Abnahme durchNach der...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Industrieelektriker, Mechatroniker (m/w/d) | Kerry, Kleinheubach

Kerry ist führender Hersteller auf dem globalen Markt für Lebensmittelzutaten der jeden Tag Millionen von Menschen, Haustieren und Tieren ernährt. Als Team von weltweit 25.000 Kollegen an über 140 Standorten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Produkte für die Verbraucher herzustellen und unser Wertversprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen. Die Kerry Ingredients GmbH produziert am Standort Kleinheubach in Bayern im 4-Schicht-Betrieb Paniermehl für die...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pharmazeutisch-technischen Assistenten (m/w/d) | BKK Akzo Nobel Bayern, Erlenbach

Die BKK Akzo Nobel ist mit über 53.000 Versicherten größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung am bayerischen Untermain. Zur Verstärkung unseres engagierten Teams am Standort Erlenbach suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten(m/w/d) in Teilzeit (20-25 Wochenarbeitsstunden) Ihre Aufgaben: Beratung unserer Kunden zu pharmazeutischen FragenUnterstützung des Teams Kundenberatung bei...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Personalsachbearbeiter (m/w/d) | Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter/in (m/w/d) mit 39 Wochenstunden (unbefristet) Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Bei Fragen zur Stelle hilft gerne: Franziska Amrhein 06022/5007-21 Ihre Bewerbungsunterlagen empfangen wir gerne als PDF unter personalamt@elsenfeld.de

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.