Polizeiberichte vom 13.2.2015

Pressebericht der PI Miltenberg

Mercedes-Fahrer unter Alkoholeinfluss
Eichenbühl. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erwartet den Fahrer eines Pkw Mercedes, der am späten Donnerstagabend in der Hauptstraße fahrend mit seinem Pkw angetroffen und von der Polizeistreife überprüft wurde. Bei dem Mann wurde durch einen Atemalkoholtest ein Wert von 0,62 Promille festgestellt.

Grob verkehrswidrig überholt und Unfall verursacht
Amorbach. Am Donnerstagnachmittag befuhr gegen 13.50 Uhr der Fahrer eines Lkw Daimler Chrysler die Bundesstraße 47 von Boxbrunn kommend talwärts in Fahrtrichtung Amorbach. Hinter ihm fuhr ein Pkw Mazda, dessen Fahrer es offensichtlich eilig hatte. Auf Höhe von Kilometer 5,5 setzte der 47jährige Fahrer des Mazda trotz Überholverbotes zum überholen des vor ihm fahrenden Lkw an. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, kam ein bisher unbekannter Pkw entgegen. Um einen Unfall zu vermeiden, bremste der Lkw-Fahrer sein Fahrzeug voll ab. Der Mazda scherte daraufhin vor dem Lkw nach rechts ein und streifte hierbei den Lkw. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Aufgrund der Sichtverhältnisse, die ein Überholen nicht erlauben, und der Missachtung des angeordneten Überholverbotes wird von einem grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Verhaltens des Mazda-Fahrers ausgegangen.

Vorderrad eines Mountainbikes gestohlen
Miltenberg. Ein 16jähriger Schüler stellte am Donnerstagfrüh gegen 08.00 Uhr sein Mountainbike der Marke Cube in der Gartenstraße ab und schloss es vor Schulbeginn an der Metalleinfassung eines Baumes an der Ecke Gartenstraße / Schererstraße an. Als er nach Unterrichtsende gegen 13.00 Uhr zu seinem Bike zurück kam, stellte er fest, dass das Vorderrad von einem bislang unbekannten Täter entwendet worden war. Der Schaden wird mit 100 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Miltenberg unter Telefon-Nummer 09371 / 9450 oder per E-Mail unter pi.miltenberg@polizei.bayern.de entgegen

Pressebericht des PP Unterfranken - Bereich Untermain

Wohnungseinbruch misslungen
DAMMBACH OT KRAUSENBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Ohne Beute geblieben ist ein Unbekannter, der im Laufe des Donnerstags im Dammbacher Ortsteil Krausenbach versucht hatte, in ein Haus einzubrechen. Allerdings beschädigte der Täter ein Fenster. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg führt die weiteren Ermittlungen.
Die mögliche Tatzeit erstreckt sich von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Während die Bewohner auf Arbeit waren, hatte der Einbrecher an dem in der Krausenbacher Straße gelegenen Einfamilienhaus das Küchenfenster eingeschlagen. Außerdem waren Hebelspuren am Fensterrahmen zu erkennen. Allerdings war es dem Täter nicht gelungen, in das Wohnhaus einzudringen, so dass auch kein Beuteschaden entstanden ist.
Personen, die in der fraglichen Zeit in der Krausenbacher Straße irgendetwas Verdächtiges beobachtet haben, das mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnte, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-0 zu melden.

Pressebericht der PI Obernburg am Main

Jugendschutzkontrollen mit teilweise erschreckendem Ergebnis
Lkr. Miltenberg
Im Rahmen der Weiberfastnachts-Veranstaltungen führte das Landratsamt Miltenberg zusammen mit den Polizeiinspektionen Miltenberg und Obernburg am gestrigen Abend Kontrollen durch. In verschiedenen Lebensmittel- und Getränkemärkten bzw. Tankstellen wurden durch eingewiesene Jugendliche Scheinkäufe durchgeführt. Das Ergebnis war deutlich und überraschend: Bei 17 Versuchen in der Zeit zwischen 18.30 und 21 Uhr konnten die Minderjährigen in 11 Fällen Zigaretten und Alkoholika erwerben. Gegen die Verantwortlichen werden obligatorisch Anzeigen erstattet.
Wesentlich erfreulicher verliefen die anschließenden Kontrollen von einigen Faschingsveranstaltungen. Hier konnten an keinem Ort Verstöße gegen Jugendschutzvorschriften festgestellt werden.
Last but not least wurden natürlich auch noch die nächtlichen Autofahrer unter die Lupe genommen. Bei etwa 100 Pkw-Lenkern zeigte lediglich bei einem 45jährigen Fahrer der Alcomat ein Überschreiten des Grenzwertes von 0,5 Promille an. Glücklicherweise konnten im Rahmen der Kontrollen zwei Pkw-Fahrer vom Fahren unter Alkoholeinfluss abgehalten werden.
(Gemeinsame Presseerklärung des Landratsamtes Miltenberg sowie der Polizeiinspektionen Miltenberg und Obernburg)

Junger Fahrer landet im Graben - 3 Leichtverletzte
Mönchberg, Lkr. Miltenberg
Am frühen Donnerstagmorgen landete ein 18jähriger Schüler mit seinem Seat auf der Kreisstraße zwischen Mönchberg und Collenberg im Graben. Der junge Mann war zusammen mit zwei weiteren Personen unterwegs, als sie in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkamen und einen Leitpfosten überfuhren. Deutlicher dürften allerdings die zwar leichten, aber einen sofortigen Krankenhausaufenthalt notwendig machenden Verletzungen aller Insassen sowie der Schaden an dem Fahrzeug von 5.000 Euro ins Gewicht fallen.

Angeblich unbekannter Unfallverursacher war wohl ein Faschingsmärchen
Erlenbach, Lkr. Miltenberg
Seinen Unfall mit insgesamt 5.000 Euro Schaden wollte ein 51jähriger Opelfahrer am gestrigen späten Nachmittag zunächst einem unbekannten und ihm angeblich entgegen gekommenen Pkw-Lenker anlasten. Dieser hätte sich um 18.50 Uhr in der Mechenharder Straße an ihm und einem geparkten Fahrzeug „hindurch gezwängt“ und dadurch beide Autos gestreift. Erhebliche Zweifel kamen den beiden erfahrenen Beamten bei der näheren Betrachtung der Schäden. Ein Zusammenstellen der Pkws brachte dann das Ergebnis: der 51jährige war eindeutig der alleinige Verursacher. Warum der Mann die Version auftischte ist noch nicht geklärt, möglicher Weise war er kurz am Steuer eingenickt.

Aufgefundene Handtasche verrät Ladendiebin
Obernburg a.Main, Lkr. Miltenberg
Nicht zu erstem Mal wird einer 31jährigen Dame Ladendiebstahl vorgeworfen. Am Donnerstagabend waren auf einem Grundstück in der Bergstraße einige Bekleidungsstücke mit Originaletikett aufgefunden worden. Diese dürften neben einigen Grußkarten im Verlauf des gestrigen Tages in Obernburger Geschäften entwendet worden sein. Der Umstand, dass die der Polizei nicht unbekannte Dame dort auch ihre Handtasche zurück ließ, führte kurze Zeit später zu deren Ermittlung und Festnahme. Der gesamte Schaden wird mit 60 Euro angegeben.

Autor:

meine-news.de Redaktion aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen