Pressebericht der PI Obernburg am Main vom 30.07.2014: Aquaplaning und die Geschwindigkeit

Obernburg a.Main, Lkr. Miltenberg: Zu hohe Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn ist, auch nach Eingeständnis des Verursachers, einem Audi-Fahrer am Dienstag, gegen 14.20 Uhr, zum Verhängnis geworden. Gegen 14.20 Uhr war der 28jährige auf der Bundesstraße 469 in Richtung Aschaffenburg wohl mit etwas zu viel Speed unterwegs, als sein Fahrzeug sich zu drehen begann und ungewollten Kontakt mit der Mittelleitplanke aufnahm. Der gefährliche Umstand, dass der dann bereits zum wirtschaftlichen Abfall gehörende A 3 entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam, blieb glücklicher Weise ohne Folgen. Die dabei ausgelaufenen Betriebsstoffe mussten auf dem sogenannten Flüsterasphalt gebunden werden. Die Freiwillige Feuerwehr Wörth übernahm die Absicherung an der Unfallstelle.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen